anticache

Interaktive Akustik-Apps: Auszeichnung für Lehrprojekt

29.01.2019

Der erste Platz des Ernst Otto Fischer-Lehrpreises geht in diesem Jahr an ein Projekt am Lehrstuhl für Akustik mobiler Systeme.


Innovative und erfolgreiche Lehrprojekte, die an der TUM umgesetzt wurden – darum geht es beim jährlich verliehenen Ernst Otto Fischer-Lehrpreis. Den ersten Platz für 2018 vergab die Jury nun an Lennart Moheit, bis vor kurzem wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Akustik mobiler Systeme, für die Entwicklung interaktiver Akustik-Apps zum Einsatz in der Lehre.

Die interaktiven Akustik-Apps sollen akustische Phänomene und ingenieurwissenschaftliche Probleme der Akustik für Studierende verständlich erklären und erlebbar machen. Das auf einer E-Learning-Plattform basierende Projekt war ab April 2017 mithilfe des TUM-Lehrfonds gefördert worden.

Der Ernst Otto Fischer-Lehrpreis ist als Ehrenpreis nicht mit einer Dotierung versehen. Bewerbungen können das ganze Jahr über im Hochschulreferat für Studium Lehre eingereicht werden.

Informationen zum Ernst Otto Fischer-Lehrpreis:
www.lehren.tum.de/themen/lehrpreise/ernst-otto-fischer-lehrpreis

Blog-Bericht von Lennart Moheit zu Interaktive Akustik-Apps:
www.blog.lehren.tum.de/interaktive-akustik-apps

Interaktive Akustik-Apps:
www.apps.vib.mw.tum.de

Akustik mobiler Systeme (VIB) an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.vib.mw.tum.de

Lehrfonds/Innovationsfonds der TUM:
www.lehren.tum.de/themen/lehrfonds

Weitere Nachricht zu Lennart Moheit:
Glockenguss: vom Sound-Design zum Klangkörper