anticache

Autonomes Flugzeug mit Technologien der TUM erfolgreich getestet

17.08.2017

Das unbemannte Flugzeug Sagitta hat seine ersten beiden Testflüge absolviert. Mit dabei: Innovative Technologien von mehreren Lehrstühlen der Fakultät für Maschinenwesen, die auf dieser Plattform getestet werden.


Strukturmodell des UAV Sagitta (Bild: Lehrstuhl für Leichtbau / TUM)

Hinter dem Sagitta-Projekt steht der Luftfahrzeughersteller Airbus, der mit dieser "Open Innovation"-Initiative in Zusammenarbeit von Industrie und Forschungsinstituten die Entwicklung neuer Technologien für unbemannte Luftfahrzeuge vorantreiben will. Diese Innovationen kommen unter anderem aus vier Lehrstühlen der Fakultät für Maschinenwesen an der TUM.

So haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Lehrstuhls für Luftfahrtsysteme unter Leitung von Prof. Mirko Hornung etwa den Entwurf des Gesamtkonzepts verantwortet. Das flugphysikalische Verhalten des ungewöhnlich geformten Fluggerätes hat der Lehrstuhl für Aerodynamik und Strömungsmechanik von Prof. Christian Breitsamter getestet.

Der Lehrstuhl für Flugsystemdynamik hat gemeinsam mit der TUM‐IAS Focus Group "Aircraft Stability and Control" ein neuartiges Flugsteuerungskonzept beigesteuert. Außerdem haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Lehrstuhls für Leichtbau von Prof. Horst Baier neue Materialien und Bauweisen für Sagitta entwickelt. Prof. Baier befindet sich seit April im Ruhestand, der Lehrstuhl wird seitdem kommissarisch von Prof. Hornung geleitet.

Die Pressemeldung der TUM finden Sie hier:
www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/34144

Luftfahrtsysteme an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.lls.mw.tum.de

Aerodynamik und Strömungsmechanik an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.aer.mw.tum.de

Flugsystemdynamik an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.fsd.mw.tum.de

Leichtbau an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.llb.mw.tum.de