anticache

Innovationspreis für neuartige Sandwichbauweise

21.03.2018

Ein neues Konzept für Bauteile aus Verbundwerkstoff ist das Ergebnis des Forschungsprojekts MAI Sandwich. Dafür erhielten die Projektpartner unter der Koordination des Lehrstuhls für Carbon Composites nun den JEC Innovation Award.


Demonstrator mit JEC Award (Bild: SGL Group)

Ob für Flugzeuge oder Autos: Sandwichstrukturen nehmen im Leichtbau eine wichtige Funktion ein. Doch ihre Herstellung war bisher zeitintensiv und damit ein relevanter Kostenfaktor. Um dies zu ändern, haben sich für zweieinhalb Jahre namhafte Partner im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekts "MAI Sandwich" zusammengetan.

Für das Ergebnis des Mitte 2017 abgeschlossenen und mit einem Projektvolumen von 3,35 Millionen Euro ausgestatten Projektes erhielt das Konsortium jetzt auf der internationalen Branchenmesse JEC World in Paris einen JEC Innovation Award in der Kategorie Aerospace Process. Ausgezeichnet wurde ein neuartiges integriertes Sandwichstruktur-Konzept für Bauteile aus Verbundwerkstoff in der Luftfahrt und im Automobilbereich.

Das durch den Lehrstuhl für Carbon Composites der TUM koordinierte Projekt, an dem unter anderem Airbus, BASF SE und BMW mitarbeiteten, fand so einen Weg, wie sich bisher lange Fertigungszeiten drastisch reduzieren lassen.

Carbon Composites an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.lcc.mw.tum.de

Forschungsprojekt MAI Sandwich:
carbon-composites.eu/de/projekte/mai-carbon-fe-projekte/effizienz-und-nachhaltigkeit/mai-sandwich

JEC Innovation Award:
www.jeccomposites.com/knowledge/jec-innovation-awards