anticache

Bayerische Forschungsstiftung fördert Projekte der Fakultät für Maschinenwesen

06.07.2018

Insgesamt elf interdisziplinäre Projekte hat die Bayerische Forschungsstiftung für 2018 in ihr Förderprogramm aufgenommen – in fünf davon ist die Fakultät für Maschinenwesen der TUM involviert.


Das Förderprogramm soll Bayern im internationalen Wettbewerb um neue Technologien stärken und Arbeitsplätze schaffen. Dies traut die Bayerische Forschungsstiftung unter anderem den Projekten ASIMOV und ShapeAM zu, beide unter der Leitung des Instituts für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften. ASIMOV (Anatomiespezifische Implantatverankerung mittels optimierter Verformungseigenschaften) ist eine neue Methode für die Fertigung optimierter und individuell angepasster Prothesen, ShapeAM (Befähigung additiver Fertigungstechnologien zur Herstellung von Funktionsbauteilen mit hohen Qualitätsanforderungen für den industriellen Einsatz) erforscht neue Methoden für die hybride Fertigung.

Ebenfalls gefördert wird das Projekt "Polymeres Getriebefluid", in dem auf Wasser und nachwachsenden Rohstoffen basierende Schmierstoffe für Getriebe entwickelt werden sollen. Antragsteller war der Lehrstuhl für Maschinenelemente – Forschungsstelle für Zahnräder- und Getriebebau. Das Projekt rAIcing (Deep Learning für automatisiertes Fahren auf der Rennstrecke) unter der Leitung des Lehrstuhls für Fahrzeugtechnik entwickelt Software für autonom fahrende Rennautos mit Elektroantrieb – und setzt dafür auf maschinellen Lernen.

Die fünfte Förderung an der Fakultät für Maschinenwesen (hier unter Beteiligung von Mechanik auf Höchstleistungsrechnern) ist das Projekt "Sicherere Beurteilung von Aortenaneurysmen", das eine individuelle Risikovorhersage bei der krankhaften Erweiterung der Hauptschlagader im Bauch möglich machen soll.

Die Bayerische Forschungsstiftung unterstützt bereits seit 1990 vielversprechende Vorhaben, die gemeinsam von Wirtschaft und Wissenschaft beantragt werden müssen. An der TUM unterstützt die Stiftung 2018 sieben interdisziplinäre Forschungsvorhaben mit insgesamt rund 4,2 Millionen Euro.

Die Pressemeldung der TUM finden Sie hier:
www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/34784/

Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaft (iwb) an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.iwb.mw.tum.de

Lehrstuhl für Maschinenelemente (FZG) an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.fzg.mw.tum.de

Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik (FTM) an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.ftm.mw.tum.de

Mechanik auf Höchstleistungsrechnern an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.mhpc.mw.tum.de

Bayerische Forschungsstiftung:
www.forschungsstiftung.de