anticache

WARR-Team gewinnt mit neuem Geschwindigkeitsrekord

23.07.2018

Mit 467 Stundenkilometern durch die Teströhre: Zum dritten Mal haben Studierende der TUM beim Hyperloop Pod Wettbewerb mit dem schnellsten Hochgeschwindigkeitszug-Prototyp das Rennen gemacht.


Das WARR Team mit der Hyperloop-Kapsel. (Bild: WARR Hyperloop Team)

Seit 2016 treten bei der "Hyperloop Pod Competition" internationale Studierenden-Teams mit Prototypen für Transportkapseln an, in denen Menschen irgendwann annähernd mit Schallgeschwindigkeit durch eine Röhre reisen sollen. Das ist zumindest Vision von SpaceX-Gründer Elon Musk, der den Wettbewerb in Los Angeles ausrichtet.

Nachdem die WARR-Studiengruppe der Fakultät Maschinenwesen der TUM den Wettbewerb um die schnellste Kapsel bereits in den vergangenen gewonnen hatte, sicherten sie sich mit ihrem überarbeiteten Modell erneut den ersten Platz. Mit dem wieder im MakerSpace der UnternehmerTUM in Garching gebauten Prototyp steigerte das Team die Geschwindigkeit von 324 km/h im vergangen Jahr auf 467 Stundenkilometer.

Die studentische Initiative WARR (Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für Raketentechnik und Raumfahrt) ist seit 1962 an der Technischen Universität München im Bereich der Luft- und Raumfahrt aktiv.

Die Pressemeldung der TUM finden Sie hier:
www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/34828

Homepage von WARR Hyperloop:
hyperloop.warr.de

Videos von WARR Hyperloop auf Youtube:
www.youtube.com/channel/UCWsP2oiB6Gq_s0E6r2T2RSQ

Weitere Nachrichten zu WARR Hyperloop:
WARR-Team präsentiert neuen Hyperloop-Pod
VisionAwards für Flugtaxi und Hyperloop-Kapsel
Das WARR Hyperloop Team gewinnt beim Finale der Hyperloop Pod Competition
4. Juli, 19 Uhr: Hyperloop wird enthüllt