anticache

"Truck2030": Zukunftskonzept für effizientere LKW

20.09.2018

Diesel-Hybrid-Antrieb, Lang-Lkw, multifunktionale Fahrerkabine: Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der TUM haben alle Bereiche des Trucks der Zukunft untersucht.


Illustration für das Projekt "Truck2030" (Bild: Lehrstuhl für Industrial Design / TUM)

Die Fahrerkabine des "Truck2030" von innen (Bild: Andreas Heddergott / TUM)

Wie sieht das optimale Fahrzeug für den künftigen Güterverkehr auf Rädern aus? Eine Antwort darauf gibt das Forschungsprojekt "Truck2030", an dem sich die Fakultät für Maschinenwesen mit dem Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik und dem Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen beteiligt.

Neben einer für automatisiert fahrende Trucks optimierten Kabine mit Bewegungsmöglichkeiten für die Fahrzeugführer sieht das Konzept unter anderem in ganz Europa zugelassene Lang-Lkw mit einer Länge von über 25 Metern vor, um die Emissionen durch weniger Fahrzeuge auf der Straße zu senken.

Das von der Bayerischen Forschungsstiftung geförderte Projekt stellt das Konzept von "Truck2030" auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge vor, die unter dem Motto "Driving tomorrow" vom 20. bis 27. September in Hannover stattfindet.

Die Pressemeldung der TUM finden Sie hier:
www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/detail/article/34941

Homepage von "Truck2030":
www.truck2030.tum.de

Fahrzeugtechnik (FTM) an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.ftm.mw.tum.de

Verbrennungskraftmaschinen (LVK) an der Fakultät für Maschinenwesen:
www.lvk.mw.tum.de

IAA Nutzfahrzeuge 2018:
www.iaa.de