Veranstaltungen

26. - 28. September 2018 | Das iwb auf der LASER World of PHOTONICS INDIA

Remote Laserschweissprozess Batteriemodul
Bild: iwb / TUM

Vom 26. bis 28. September 2018 trifft sich die globale Laser-Community in Bangalore, Indien – einem der spannendsten Zukunftsmärkte für die Photonik-Technologie.

Das iwb (TUM) ist auf einem Gemeinschaftsstand bayerischer Hochschulen vertreten und präsentiert dort aktuelle Forschungsarbeiten und Innovationen vor dem internationalen Fachpublikum.

10. - 13. November 2018 | iwb und fml auf den Münchner Wissenschaftstagen

Besuchen Sie das Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) und den Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml) auf den Münchner Wissenschaftstagen 2018 in der alten Kongresshalle in München.

Wie verändert sich unsere Arbeit? Durch immer neue gesellschaftliche Rollenfelder und technische Innovationen befindet sich unsere Arbeitswelt in stetigem Wandel. Die gravierendste Veränderung erfährt die Arbeit derzeit durch digital vielfach vernetzte Abläufe, die man als Industrie 4.0 bezeichnet. Werden dadurch Arbeitsplätze verloren gehen? Entstehen womöglich neue?

Das sind einige der Fragen, die im Jahr 2018 auf den Münchner Wissenschaftstagen diskutiert werden. Bei der Gestaltung der Arbeitswelten tragen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen eine große Verantwortung. Mehr als 300 von ihnen stellen im diesjährigen Programm ihr Fachwissen zur Verfügung und diskutieren es mit dem Publikum. Dabei reflektieren sie auch die Rolle der Wirtschaft und der Politik und die Frage nach dem Einfluss der Bürger.

Wie produzieren wir in der Zukunft?

Diese Frage stellt sich das iwb in diesem Jahr auf den Münchner Wissenschaftstagen. Wie werden unsere Arbeitsplätze in Zukunft aussehen und welche Rolle spielen technische Innovationen dabei? Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen wie zum Beispiel der Einsatz von Robotern oder sogenannte Smart Devices in die Produktion von Morgen integriert werden und den Menschen bei seiner Arbeit individuell unterstützen können.

Wie sieht die Logistik der Zukunft aus?

Trotz der gravierenden Veränderungen der Arbeitswelt, trotz umfassender Vernetzung und vielseitiger Automatisierungsmöglichkeiten wird der Mensch in der Logistik von morgen nicht wegzudenken sein. Doch wie gelingt die Integration des Menschen in die veränderten logistischen Abläufe? Wie lässt sich der Mensch unterstützen und entlasten? Der Lehrstuhl fml gestaltet diese Zukunft unter anderem durch Datenbrillen im Lager und Assistenzsysteme in Flurförderzeugen aktiv mit.