Bachelor "Ingenieurwissenschaften"

  • Es handelt sich hierbei um einen siebensemestrigen Bachelor an beiden Studienorten mit einem gemeinsam aufeinander abgestimmten Studienplan.
  • Der Bachelorstudiengang Ingenieurwissenschaften verfolgt das Ziel, Absolventen im interdisziplinären Bereich zwischen den Natur- und technischen Wissenschaften zu herausragenden Fachkräften auszubilden, welche in den verschiedensten Bereichen der Industrie eine Brückenfunktion zwischen der Forschung bzw. Entwicklung und der Produktion ausüben.

    Mit dem Anspruch der Gesellschaft immer höherwertige Anforderungen an Produkte im Hinblick auf z.B. Komfort, Leistungsdichte oder Funktionsvielfalt zu stellen, steigt auch der Anspruch an eine Wissensdisziplin diese komplexen Zusammenhänge unter teils konkurrierenden Anforderungen in Forschung und Lehre aus- und abzubilden.

    Da dies in den klassisch geprägten Studiengängen der Physik, der Informatik, des Maschinenbaus, etc. nur schwer realisierbar ist, ist der Bachelor Ingenieurwissenschaften eingeführt worden, der durch ein gezieltes Auswählen und Zusammenführen von Modulen aus dem Maschinenbau, der Physik, der Chemie sowie der Materialwissenschaften - um nur die wichtigsten zu nennen - Absolventen erzeugt, die ein aus mehreren der vorgenannten Disziplinen stammendes Methodenwissen aufweisen und interdisziplinär geprägt sind.

    Studierende des Bachelorstudiengangs Ingenieurwissenschaften werden für eine integrative Tätigkeit in der Industrie ausgebildet und sind in ihrem Beruf in der Lage, wissenschaftliches und praktisches Wissen zu verbinden sowie Wechselwirkungen zwischen den Naturwissenschaften und der Technik zu analysieren.

    Darüber hinaus ist dieser Bachelorstudiengang als Grundlage für den darauf aufbauenden Masterstudiengang Materialwissenschaften zu sehen, bei welchem es sich ebenfalls um ein Joint Degree zwischen beiden Universitäten handelt.

  • Der Bachelorstudiengang "Ingenieurwissenschaften" besitzt folgendes Qualifikationsprofil.