Industriepraktikum

Für alle grundständigen Studiengänge an der Fakultät für Maschinenwesen ist ein Industriepraktikum notwendig. Gefordert sind hierbei insgesamt 18 Wochen industrielles Praktikum, wovon vor Studienbeginn mindestens 8 Wochen abgeleistet werden müssen.

Für Studierende ab WiSe 17/18: Das Industriepraktikum umfasst verpflichtend das mindestens 8-wöchige Fertigungspraktikum. An dieses kann sich ein mindestens 9-wöchiges Ingenieurpraktikum anschließen. Die Gesamtdauer beträgt somit entweder mindestens 8 oder mindestens 17 Wochen. Das Ingenieurpraktikum im Umfang von 9 Wochen kann dabei alternativ zum „Projektseminar mit Soft Skills“ (5. Fachsemester) absolviert werden (Details s. FPSO)

Das Industriepraktikum teilt sich in ein Fertigungs- und Ingenieurspraktikum auf. Der Anteil des Fertigungspraktikums muss dabei mindestens acht Wochen betragen (9 Wochen für Studierende vor Studienbeginn WS 12-13). Weiteres regelt die Richtlinie zum Industriepraktikum (s. Downloadmöglichkeit unter "Richtlinien").

Hier finden Sie kompakt Wichtiges zum Industriepraktikum.

Bei Fragen zum Industriepraktikum wenden Sie sich bitte an das Praktikumsamt.

Vorpraktikum

Mindestens acht Wochen des Industriepraktikums sind vor Studienbeginn zu absolvieren. In begründeten Sonderfällen, wie z.B. Auslandsaufenthalten, Bundeswehr/Zivildienst, kann das Praktikum auf Antrag gestundet werden. Der Antrag ist beim Praktikumsamt zu stellen.

Idealerweise sollte man einen möglichst großen Teil seines Praktikums vor Studienbeginn ableisten, da später die Semesterferien hauptsächlich für die Prüfungsvorbereitung und Semesterarbeiten benötigt werden. In den ersten Semesterferien ist es jedoch noch ohne weiteres möglich, wiederum einen Teil des Industriepraktikums zu absolvieren.

Wichtig:
Bei einer erfolgten Stundung ist der gestundete Teil des Industriepraktikums in den ersten Semesterferien nachzuholen.

Die Vorpraktikumsanerkennung findet eine Woche vor Vorlesungsbeginn zum Wintersemester statt und erfolgt nach Anfangsbuchstabe Ihres Nachnamens.

Achtung: Die diesjährige Anerkennung der Industriepraktika von Erstsemestern findet in KW 41 im Eingangsbereich des Gebäudes der Fakultät für Maschinenwesen in Garching jeweils von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr statt.

Bitte finden Sie sich gemäß Ihres Anfangsbuchstabens an dem für Sie vorgesehenen Termin ein:

Mo., 09.10.2017     A  -  F

Di.,  10.10.2017     G   -   L           

Mi.,  11.10.2017     M  -  S

Do., 12.10.2017     Sch  -  Z

Sollten Sie aus einem zwingenden Grund den für Sie bestimmten Termin nicht einhalten können, legen Sie Ihre Unterlagen bitte an einem der anderen Tage vor.

Richtlinien

Alle Informationen zu den aktuellen Richtlinien finden Sie hier

Anerkennung

Zur Anerkennung eines Industriepraktikums bringen Sie bitte mit:

  • Praktikumsbescheinigung (Firmenbestätigung im Original und in Kopie, das Original erhalten Sie nach Einsicht zurück)
  • Arbeitszeugnis (im Original und in Kopie, das Original erhalten Sie nach Einsicht zurück)
  • Bericht gemäß den Richtlinien

Ihre Unterlagen geben Sie bitte während den Sprechzeiten (Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 11 Uhr) im Praktikumsamt (Geb. 0, EG, Raumnr. MW 0012a) ab.

Die Anerkennung von Berufsausbildungen, HTL- oder sonstigen Abschlüssen sowie Stundungsanträge sollten jedoch bereits vor der Immatrikulation mit dem Praktikumsamt abgeklärt werden.

Als Hilfestellung bei Ihrer Suche nach einer Praktikumsstelle finden Sie auf folgenden Seiten eine Übersicht von Firmen, die Vorpraktika für Studierende anbieten. Selbstverständlich können Sie sich auch an jede andere Firma, die ein Praktikum gemäß unseren Richtlinien anbieten, wenden.

Vorpraktika in Deutschland:

Vorpraktika im Ausland: