Sprache schafft Wirklichkeit


Den deutschen Diversity-Tag am 26.05.2020 hat das Gleichstellungsbüro der Fakultät für Maschinenwesen zum Anlass genommen, um gemeinsam mit der studentischen Hilfskraft Sophia Keip einen Leitfaden für inklusive und vielfaltssensible Sprache zu erarbeiten. Dieser kann beispielsweise für Lehrveranstaltungen, Abschlussarbeiten, interne Kommunikation, externe Mailkontakte oder auch im Alltag als Nachschlagewerk und Richtlinie für einen sensiblen Sprachgebrauch genutzt werden.

Eine inklusive vielfaltssensible Sprache ist wichtig und geht uns alle an, weil:

  • Sprache unsere Einschätzung der Realität beeinflusst. Welches Bild entsteht in ihrem Kopf, wenn Sie lesen „drei Ingenieure treffen sich zum Mittagessen“?
  • statistisch gesehen z.B. zur Fakultät Maschinenwesen an der TUM ~870 Frauen & ~20 nicht-binäre Personen gehören.
  • bewusste Sprache aktiv zur Gleichberechtigung beiträgt, Missverständnisse vermeiden kann und so für ein besseres Miteinander sorgt.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne an gleichstellungsbuero@tum.de.