Willkommen auf der Webseite des Lehrstuhls für Energiesysteme

Der Lehrstuhl beschäftigt sich mit Problemstellungen aus der Energietechnik. Unsere Forschung ist unterteilt in vier Bereiche: Kraftwerke, Modellierung und Simulation, Messtechnik und Erneuerbare Energien. Wir sind Partner in einigen nationalen und internationalen Forschungsprojekten in Kooperation mit anderen Forschungsinstituten als auch Partnern aus der Industrie. Einige Verbundprojekte werden auch von uns koordiniert. Unsere Lehre beschäftigt sich ebenfalls mit der Energietechnik. Wir bieten Vorlesungen mit Übungen, Praktika, Seminare und Exkursionen an. Viel Spaß mit der Energietechnik!


Hinweis

Aufgrund der aktuell langfristig nicht abschätzbaren Entwicklung der COVID-19 bedingten Schließung der universitären Einrichtungen werden alle Vorlesungen des Lehrstuhls für Energiesysteme im Sommersemester 2020 als Onlinekurs angeboten.

Informationen über die Umsetzung der einzelnen Lehrveranstaltung erhalten Sie auf der jeweiligen Vorlesungsseite auf Moodle.

Seminare am Lehrstuhl für Energiesysteme

Im Rahmen der Seminare stellen Studenten oder Wissenschaftler den aktuellen Stand der Forschung am Lehrstuhl für Energiesysteme vor.

Montagsseminar, 18. Mai 2020

MW SR 3707, 12:30 Uhr 

cand.-Ing. Buhmann, Alexander: „Analyse ausgewählter Prozesse zur Erdgasnutzung ohne CO2-Footpint“

cand.-Ing. Stärk, Elena: "Untersuchung und Optimierung eines Standortkühlsystems"

Aktuelles

Best Paper Award 5th International Seminar on ORC Power Systems

Der Lehrstuhl für Energiesysteme gratuliert seinem Mitarbeiter Sebastian Eyerer und seinen Co-Autoren zur Auszeichnung mit dem Best Paper Award der 5th International Seminar on ORC Power Systems (ORC 2019) für ihren Beitrag "Design and First Operation of an Advanced ORC-CHP Architecture". Die Auszeichnung wurde im Nachgang des Konferenz letzten Jahres ausgewählt und vergeben. Der Lehrstuhl für Energiesysteme dankt den Veranstaltern und dem Knowledge Center Organic Rankine Cycle (KCORC) für die Auszeichnung. Die Arbeiten und die Ergebnisse entstanden im Rahmen der Geothermie-Allianz Bayern gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Die Publikation steht hier zum download zur Verfügung.

TUM nimmt am Campus Garching großskalige Wärmequelle in Betrieb

Die TUM hat einen weiteren Baustein für sein „Living Lab“ am Campus Garching erfolgreich realisiert und in Betrieb genommen. Über das Fernwärmenetz, gespeist vom universitätseigenen Kraftwerk, kann Wärme bei Temperaturen von bis zu 150 °C und bei einer Leistung von bis zu 2.5 MWth ausgekoppelt werden. Die Wärme wird in Form von Heißwasser ausgekoppelt und kann für Tests von innovativen Technologien genutzt werden.

Gemeinsam mit dem Technischen Betrieb und dem Lehrstuhl für Energiesysteme hat nun das Münchner Clean Tech Unternehmen Orcan Energy AG einen seiner efficiency PACKs basierend auf Organic Rankine Cycle (ORC) - Technologie mit einer elektrischen Leistung von 200 kWel dort erfolgreich in Betrieb genommen, um CO2-freien Strom zu produzieren. Innovationen des Prototyps konnten so präqualifiziert werden und in die Serienproduktion gehen. Die TUM freut sich über das entgegengebrachte Vertrauen und über die erfolgreiche Kooperation der drei Akteure.

Neben dem ORC bietet sich die Wärmequelle auch für Versuche mit beispielsweise Absorptionstechnologien oder Wärmepumpen an.

Ansprechpartner: Dr.-Ing. Christoph Wieland; Fabian Dawo, M.Sc.

6th International Seminar on ORC Power Systems 2021 an der TUM

Der Lehrstuhl für Energiesysteme der Technische Universität München wurde vom Vorstand des KCORC (Knowledge Center Organic Rankine Cycle) ausgewählt Europas größte ORC-Konferenz im Jahr 2021 zu organisieren. Wir fühlen uns sehr geehrt, nicht zuletzt, weil damit auch die Qualität unserer Forschung und die des Standorts München wertgeschätzt werden. Wir freuen uns darauf die ORC Community 2021 in München begrüßen zu dürfen und an die Erfolge der vorangegangenen Konferenzen anzuknüpfen.

Links