Neuer Wettbewerb für autonome Rennfahrzeuge: Die TUM nimmt an der Indy Autonomous Challenge teil


Erneut haben sich der Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik und der Lehrstuhl für Regelungstechnik der TUM zusammengeschlossen, um ein Forschungsteam aus 13 Doktoranden im Bereich des autonomen Motorsports aufzusetzen. Dieses Team hat sich erfolgreich für die Indy Autonomous Challenge registriert und wird in den nächsten zwei Jahren die Software für ein autonomes Rennfahrzeug entwickeln. Insgesamt haben 37 Universitäten weltweit, die sich in den Bereichen KI-Software und autonomes Fahrzeug-Engineering auszeichnen, 31 Teams gebildet, die sich offiziell an diesem ersten Wettbewerb dieser Art beteiligen. Das Highlight der Indy Autonomous Challenge ist ein Kopf an Kopf Rennen der von den Teams programmierten autonomen Fahrzeuge im Okotober 2021 auf dem berühmten Indianpolis Motor Speedway. 

Weitere Informationen zum Projekt und Veröffentlichungen finden Sie hier.

Die offizielle Pressemitteilung finden Sie hier.