Workloadmanagement

Projekt Abgeschlossen - Ansprechpartner: ftm@ftm.mw.tum.de

Problemstellung

Durch Fahrerassistenz- und Fahrerinformationssysteme soll der Fahrer entlastet und bei der Erledigung der Fahraufgabe bestmöglich unterstützt werden. Gleichzeitig erfordern diese Systeme eine Bedienung und Überwachung, was wiederum zusätzliche Belastung für den Fahrer bedeutet. Eine Überforderung des Fahrers durch eine unkoordienierte, situationsunabhängige Informationsweitergage der Fahrzeugsysteme stellt besonders in sicherheitskritischen  Verkehrssituationen eine Gefährdung dar. Diese Gefährdung soll mittels eines Workloadmanagers, der eine Optimierung der Informationsübertragung vornimmt, vermindert werden.

Ziel

Ziel ist es, einen Workloadmanager zu entwickeln, der die aktuelle Beanspruchung des Fahres erkennt und abhängig davon die Ausgabe von Fahrzeugmeldungen optimiert.

Durchführung

  • Entwicklung eines technischen Konzeptes, welches die Fahrerbeanspruchung analysiert und den optimalen Ausgabezeitpunkt bestimmt. Dabei muss berücksichtigt werden, wie viel Information der Fahrer in Abhängigkeit von der momentanen Situation verarbeiten kann, ohne ihn einer kritischen Belastung auszusetzen.
  • Prototypische Realisierung des technischen Konzepts
  • Überprüfung und Bewertung des Konzepts mit Hilfe einer Probandenstudie. Analyse der Wirkung des Systems auf den Fahrer bezüglich Verkehrssicherheit, Beanspruchung, usw.
  • Ableiten von Optimierungsmöglichkeiten und abschließende Spezifikation eines Worklaodmanagers.