Formen der Zusammenarbeit

Sie haben ein produktionstechnisches Problem? Wir lösen es!

Die Forscherinnen und Forscher am iwb entwickeln Lösungsstrategien für die effiziente Produktion. Die beiden Ordinariate, der Lehrstuhl für Betriebswissenschaften und Montagetechnik sowie der Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik, definieren die Forschungsinhalte und Themenschwerpunkte des iwb: diese liegen in den Bereichen Produktionsmanagement und Logistik, Werkzeugmaschinen, Montagetechnik und Robotik, Füge- und Trenntechnik sowie in der Fertigungstechnik.

Bilaterale Industrieprojekte

Wissenschaftliche und problemorienterte Bearbeitung von Fragestellungen: Kurz- bis mittelfristig angelegte Auftragsforschung mit verschiedenen Varianten je nach vertraglicher Regelung, um Rechte für die Verwendung der erarbeiteten Lösungen zu verteilen.

Öffentlich geförderte Projekte

Mittel- und langfristig angelegte Forschungsprojekte in einem Verbund aus Forschungs- und Industriepartnern.

Industrielle Arbeitsgemeinschaften

Kompetenzen bündeln: Längerfristig angelegte Projekte zur gemeinsamen Lösungs-findung in einem konkurrenzarmen Wirkungsfeld.

Langfristiges „TUM-Modell“

Starke Industrienähe und direkte Einbindung eines/einer Mitarbeiters/in in den Lehrstuhl. Die am iwb angestellte Person hat die Möglichkeit zur Promotion, sowie den Zugang zu allen verfügbaren Ressourcen.