iBack

Titel des Projektes iBack in Zusammenarbeit mit dem TUM-Klinikum Rechts der Isar
Akronym iBack
Status laufend
Projektstart 01/01/2015
Projektende 31/12/2020
Sportart kein Sportbezug
Forschungsfeld Biomechanics, Safety
übergeordnetes Forschungsziel  Biomechanics, Safety
   
Projektleiter PD Dr. med. Jan Stefan Kirschke
Finanzierung Öffentlich 
Kooperationspartner TUM-Klinikum Rechts der Isar
Ansprechpartner  
Projektteam PD Dr. med. Jan Stefan Kirschke; Tanja LerchlKati Nispel
Publikationen n/a
   

Ziel des iBack Projekts ist die individualisierte Therapieplanung zur Behandlung von Patienten mit chronischen Rückenschmerzen. Mithilfe fortschrittlicher Verfahren der medizinischen Bildgebung werden biomechanische Modelle entwickelt um Belastungen auf die Wirbelsäule quantitativ erfassen zu können. Hierbei werden individuelle Einflussfaktoren wie Knochendichte der Wirbelkörper, Bandscheibendegeneration und Muskelfunktion berücksichtigt um die jeweilige Pathobiomechanik des vorliegenden Krankheitsbildes besser zu verstehen und den optimalen Therapienansatz für den jeweiligen Patienten zu finden. Die Erfassung lokaler Belastungen auf Facettengelenke, Zwischenwirbelscheiben, vertebraler Endplatten und der trabekulären Strukturen erlaubt erstmals eine direkte Korrelation zwischen chronischen Rückenschmerzen und biomechanischen und anthropometrischen Parametern.