FAQs - Frequently Asked Questions

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abschlussarbeit

Wie erhalte ich eine Zulassung für meine Abschlussarbeit?

Bevor Studierende mit einer Abschlussarbeit beginnen können, brauchen sie eine Bestätigung, dass die dafür nötigen Voraussetzungen erfüllt sind.

Zulassung zur Bachelor's Thesis:

  • Voraussetzung für die Zulassung ist, dass im Studiengang mindestens 120 Credits erreicht worden sind (bei einem Studienbeginn ab WiSe 15/16 davon mindestens 105 Credits aus den Pflichtfächern des Grundstudiums). Falls Sie Ihr Studium zum oder nach dem WiSe 17/18 begonnen haben, muss für die Zulassung zur Thesis außerdem das Vorpraktikum (Fertigungspraktikum) erbracht und anerkannt worden sein.
  • Zur Beantragung der Zulassungsbestätigung für die Bachelor´s Thesis schicken Sie bitte (unter Nennung Ihrer Matrikelnummer) einen formlosen Email-Antrag an folgende Mail-Adresse: bachelorarbeit@mw.tum.de
  • Sie erhalten eine Benachrichtigung, sobald die Zulassungsbestätigung beim Bachelorprüfungsausschuss zu den üblichen Sprechzeiten abgeholt werden kann.
  • Diese Zulassungsbestätigung ist 4 Wochen gültig und ist vor Bearbeitungsbeginn der Thesis beim betreuenden Lehrstuhl vorzulegen.
  • Zur gültigen Anmeldung muss die Zulassungsbestätigung zusammen mit dem Anmeldeformular durch den Lehrstuhl an den Bachelorprüfungsausschuss zurückgesendet werden.

Zulassung zur Master's Thesis:

Auslaufender Masterstudiengang

  • Bei Masterstudierenden reicht der Leistungsnachweis aus TUMonline, dass mindestens 80 Credits und die Auflagen erbracht sind.
  • Nachdem beim/bei der Themensteller/in vor dem Ausgabezeitpunkt bzw. vor Bearbeitungsbeginn die erforderlichen Credits für die Zulassung nachgewiesen wurden, kann dieser die Abschlussarbeit beim zuständigen Prüfungsausschuss anmelden.
  • Die Anforderung eines Zulassungsformulars beim Prüfungsausschuss - wie es beim Diplomstudium erforderlich war - ist beim Master nicht mehr nötig.

NEUER MASTERSTUDIENGANG (Immatrikulation ab Wintersemester 2019/2020)

  • Bei Masterstudierenden reicht der Leistungsnachweis aus TUMonline, dass mindestens 80 Credits  und die Auflagen erbracht sind. Anträge auf Zulassung der Master's Thesis mit fehlenden Kompetenzen (<80 Credits, aber alle Auflagen erfüllt) werden vom Ausschuss abgelehnt. Sofern jedoch bereits veröffentlichte, noch nicht gültig gesetzte Prüfungsleistungen eingetragen sind (Note ist veröffentlicht, jedoch sind die Credits noch nicht gutgeschrieben), durch die die Studierenden die erforderliche Kompetenzgrenze erreicht hätten, kann auf Antrag der Studierenden eine Zulassung auf Widerruf ausgestellt werden.
  • Nachdem beim/bei der Themensteller/in vor dem Ausgabezeitpunkt bzw. Bearbeitungsbeginn die erforderlichen Credits für die Zulassung oder die vom Masterprüfungsausschuss gestempelte Zulassung auf Widerruf nachgewiesen wurde, kann dieser die Abschlussarbeit beim zuständigen Prüfungsausschuss anmelden.

Welchen Umfang hat meine Abschlussarbeit?

Der Arbeitsumfang einer wissenschaftlichen Arbeit spiegelt sich in den Credits wieder.

Bachelor's Thesis

  • 11 Credits = 330 Arbeitsstunden = 2 Monate Vollzeittätigkeit
  • Bearbeitungszeit = 6 Monate

Master's Thesis

  • 30 Credits = 900 Arbeitsstunden = 6 Monate Vollzeittätigkeit
  • Bearbeitungszeit = 6 Monate

Die verbindliche Abgabefrist können Sie in Ihrem TUMonline-Account unter Ihren Prüfungsergebnissen einsehen.

Wie lange darf die Korrektur der Abschlussarbeit dauern?

Gemäß APSO §18 Abs. 11 ist die Abschlussarbeit in der Regel durch den/die Themensteller/in der Abschlussarbeit innerhalb einer Frist von zwei Monaten zu bewerten.

Kann ich eine bereits angemeldete Abschlussarbeit wieder zurückgeben?

Ja. Das Thema einer Abschlussarbeit kann nur einmal aus triftigen Gründen und auf Antrag beim zuständigen Prüfungsausschuss innerhalb des ersten Drittels der Bearbeitungszeit (innerhalb von 2 Monaten) zurückgegeben werden.

Kann ich die Bearbeitungszeit verlängern?

Ja. Vor Ende der Bearbeitungsfrist kann aufgrund von triftigen, vom Studenten nicht verschuldeten Gründen (Software nicht zugänglich, fehlende Materialien, Maschine defekt) die Bearbeitungsdauer für maximal einen Monat verlängert werden. Hierzu muss ein entsprechender Antrag beim zuständigen Prüfungsausschuss gestellt werden. Das entsprechende Formular liegt Ihrem/Ihrer Themensteller/in vor, bzw. ist für die Studierenden unter Formulare verfügbar. Der Antrag muss spätestens eine Woche vor dem ursprünglichen Abgabetermin gestellt werden.

Bei Erkrankung kann die Bearbeitungszeit um die Dauer der Arbeitsunfähigkeit verlängert werden. Den Antrag hierzu reichen Sie unverzüglich beim zuständigen Prüfungsausschuss ein (ein vertrauensärztliches Attest ist vorzulegen).

Darf eine Abschlussarbeit außerhalb der Fakultät geschrieben werden?

Für Master

  • Ja, aber die Ausgabe und Erstbetreuung muss durch fachkundige Prüfende erfolgen, die in Ihrem Studiengang Mastermodule anbieten. Hier sind fachkundige Prüfende der Ingenieurwissenschaftlichen Flexibilisierungssäule ausgenommen.
  • Immatrikulation bis einschl. Sommersemester 2019: Ja, aber die Ausgabe und Erstbetreuung muss durch fachkundige Prüfende erfolgen, die in Ihrem Studiengang Module anbieten.

Für alle Bachelor

  • Die Ausgabe und Erstbetreuung der Bachelor's Thesis muss durch eine Professorin oder einen Professor der Fakultät für Maschinenwesen erfolgen, die weitere Betreuung in Absprache mit dem Industrieunternehmen.
  • Ausnahmen: Nur die Professoren Herzog, Rigoll und Wagner (Fakultät für Elektrotechnik), Professor Große (Lehrstuhl für zerstörungsfreie Prüfung) und Professor Gaderer (Wissenschaftszentrum Straubing, Professur für Regenerative Energiesysteme).

Darf eine Studien- oder Abschlussarbeit in einem Unternehmen durchgeführt werden?

Studienarbeiten (Semester-, Bachelor-, und Masterarbeiten) können grundsätzlich in Kooperation mit Unternehmen durchgeführt werden. Es handelt sich hierbei aber um Prüfungsleistungen der Universität. Im Vordergrund steht bei diesen Arbeiten immer die wissenschaftliche Qualifizierung der Studierenden. Deshalb können Abschlussarbeiten nur durch die Lehrstühle sowie Fachgebiete und nicht durch Unternehmen vergeben werden.

Falls Sie ein interessantes Thema in einem Unternehmen angeboten bekommen, bitten wir Sie, mit einem entsprechenden Lehrstuhl / Fachgebiet frühzeitig Kontakt aufzunehmen. Nur so können gegebenenfalls nötige Korrekturen am Thema in beiderseitigem Einverständnis diskutiert werden. Beachten Sie bitte, dass die Abschlussarbeiten als wissenschaftliche Arbeit in der Regel veröffentlicht werden müssen. Sperrvermerke sind daher nicht zulässig. Eine fachliche Betreuung, die unseren Qualitätsstandards entspricht, kann nur dann sichergestellt werden, wenn das Thema der Arbeit in das Forschungsportfolio eines entsprechenden Lehrstuhls eingebettet ist.

Ein Anspruch auf die Betreuung einer externen Arbeit besteht nicht.

Darf eine Studien- oder Abschlussarbeit Sperrvermerke enthalten?

Studien- und Abschlussarbeiten dürfen keinen Sperrvermerk oder andere, über die üblichen Verschwiegenheits- oder Sorgfaltspflichten hinaus gehende Regelungen zur Geheimhaltung enthalten. Bilaterale Regelungen zwischen Studierenden und Unternehmen, die nicht die schriftliche Ausarbeitung betreffen, bleiben von dieser Regelung unberührt (Beschluss Fakultätsrat, gültig ab WS17/18).

Darf ich im Urlaubssemester Abschlussarbeiten erbringen?

Nein.

Siehe auch unter dem Punkt Beurlaubung. Ausnahme ist die Beurlaubung wegen Schwangerschaft oder Elternschaft (auch bei Männern).

Wo muss ich meine Abschlussarbeit abgeben?

Siehe bitte unter dem Punkt Zentrale Erfassung der Abgabe von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten.

Gibt es Mindestanforderungen an die Formatierung?

Siehe bitte unter dem Punkt Zentrale Erfassung der Abgabe von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten.

Fließt mein Vortrag in die Abschlussnote ein?

Nein.

Ich konnte meine Abschlussarbeit nicht bis zum Ende des 8. Fachsemesters (Bachelor) bzw. des 6. Fachsemesters (Master) beenden. Ist die Arbeit damit nicht bestanden?

Ja, der Erstversuch ist nicht bestanden!

  • Sie stellen spätestens bis 4 Wochen vor Semesterwechsel des neuen Semesters einen formlosen Antrag an Ihren zuständigen Prüfungsausschuss, dass Ihre Abschlussarbeit im Folgesemester (Bachelor = 9. FS / Master = 7. FS) mit dem gleichen Thema fertiggestellt werden darf.
  • Durch den (automatischen) Fehlversuch nach dem 8. Fachsemester (BA) bzw. 6. Fachsemester (MA) zählt Ihre Arbeit dann allerdings bei der Abgabe im 9. Fachsemester (BA) bzw. im 7. Fachsemester (MA) direkt als Zweitversuch und kann deshalb nicht mehr wiederholt werden.

Wie beantrage ich ein Bachelor-/bzw. Master-Zeugnis?

Siehe bitte unter dem Punkt Zeugnis.

Ist mein Vortrag für das Enddatum der Abschlussarbeit von Relevanz?

Ja.

Der nicht benotete Vortrag Ihrer Abschlussarbeit ist als Studienleistung zu betrachten. Daher ist der Vortrag für das Enddatum Ihrer Abschlussarbeit bedeutend, wenn Sie diesen nicht schon vor der Abgabe Ihrer Arbeit gehalten haben.

Eine 4,0 Bestätigung kann nur ausgestellt werden, wenn die Arbeit abgegeben und der Vortrag nachgewiesen ist.

Muss ich für den Vortrag meiner Abschlussarbeit immatrikuliert sein?

Die Immatrikulation ist prinzipiell verpflichtend. Findet der Vortrag jedoch bis inklusive eine Woche nach Vorlesungsbeginn des Folgesemesters statt, müssen Sie sich für das Folgesemester nicht immatrikulieren.

Allgemeines Vorgehen

1. Aufnahme eines TUM-internen Moduls in die Säule "Ingenieurwissenschaftliche Flexibilisierung" (Masterbeginn ab WS19/20)

In der Säule "Ingenieurwissenschaftliche Flexibilisierung" können Sie Module im Umfang von maximal 15 ECTS belegen (sollten aber beispielsweise drei Module mit jeweils 6 ECTS belegt worden sein, sind auch 18 ECTS möglich jedoch müssen aus den restlichen Mastermodulsäulen immer mindestens 45 ECTS erbracht werden). Diese Säule ist untergliedert in

  1. Allgemeine Mastermodule aus dem Maschinenwesen,
  2. Interdisziplinäre Mastermodule,
  3. Anerkannte Mastermodule.

Im ersten Bereich können Sie alle MW-Mastermodule wählen, die nicht in den übrigen Säulen Ihres Masterstudienganges enthalten sind. Im zweiten und dritten Bereich können Sie Module anderer TUM-Fakultäten/TUM-Einrichtungen belegen (Interdisziplinäre Mastermodule) oder sich Mastermodule aus anderen in- und/oder ausländischen Hochschulen anerkennen lassen (Anerkannte Mastermodule). Die 15 ECTS können dabei aus einem, zwei oder allen drei Bereichen erbracht werden.

Möchten Sie ein Modul einbringen, das momentan nicht im zweiten oder dritten Bereich eingebunden ist, können Sie die Aufnahme oder Anerkennung dieses Moduls beantragen. Sie stellen dazu wie folgt einen Antrag, wobei Sie unterscheiden zwischen:

Antrag zur Anerkennung eines Moduls einer in- oder ausländischen Hochschule in den Bereich 3 „Anerkannte Mastermodule“ (siehe Punkt 4)

und

Antrag zur Aufnahme eines TUM-Moduls einer anderen Fakultät in den Bereich 2 „Interdisziplinäre Mastermodule“ (siehe folgende Beschreibung):

(Sie haben das Modul bereits erfolgreich abgelegt oder werden das Modul erfolgreich ablegen.)

2. Aufnahme eines TUM-internen Moduls in eine/n Mastermodul-Säule/anderen Bereich

Sie haben im Lehrangebot der TUM ein Modul gefunden, das fachlich und inhaltlich zu Ihrem MW-Studiengang passt. Deshalb sind Sie der Meinung, dass es einer Mastermodul-Säule oder einem anderen Bereich (Ergänzungsfächer, Hochschulpraktikum, ...) Ihres Studienganges zugeordnet werden soll. Sie haben zwei Möglichkeiten, dies zu beantragen:

Antrag zur Aufnahme eines TUM-Moduls einer anderen Fakultät in den Bereich 2 "Interdisziplinäre Mastermodule" der Säule "Ingenieurwissenschaftliche Flexibilisierung" (siehe Punkt 1)

oder

Antrag zur Aufnahme eines TUM-Moduls einer anderen Fakultät in eine/n Mastermodul-Säule/anderen Bereich (siehe folgende Beschreibung):

Wird einer Aufnahme von Seiten der Fakultät für Maschinenwesen zugestimmt und stimmt die exportierende TUM-Fakultät einer Aufnahme in MW-Studiengänge zu, wird das Modul zu Semesterbeginn (01.10. oder 01.04.) in die MW-Studiengänge eingebunden:

  • Alle Masterstudierenden haben nun die Möglichkeit das Modul zu belegen.
  • Sind Sie Studierende/r eines Masterstudiengangs der SPO-Version 20191 (Studienbeginn ab einschl. WiSe 2019/2020) und haben Sie das Modul vor oder während der Antragstellung bereits erfolgreich abgelegt (als Freifach), melden Sie sich bitte mit dem Antrag auf Anerkennung von an der TUM erbrachten Leistungen - andere Fakultät beim Masterprüfungsausschuss, der das Modul aus dem Freifachbereich in den richtigen Bereich Ihres Studienbaumes verschiebt.

3. Anerkennung eines TUM-internen Moduls

Hier gibt es zwei Fälle:

  • Sie sind Studierende/r eines Masterstudiengangs mit Studienbeginn ab einschl. WiSe 2019/2020 und haben ein Modul einer anderen TUM-Fakultät erfolgreich absolviert und die Aufnahme in den Studiengang (als Interdisziplinäres Mastermodul oder als Modul in einen anderen Bereich) bereits beantragt, woraufhin die Aufnahme genehmigt und das Modul eingebunden wurde?

Oder

  • Sie haben ein Modul einer anderen TUM-Fakultät erfolgreich als Freifach absolviert und sind der Meinung, dass es dazu ein äquivalentes Modul in Ihrem Studiengang gibt?

Ja, dann stellen Sie einen Antrag auf Anerkennung von an der TUM erbrachten Leistungen - andere Fakultät beim Master- oder Bachelorprüfungsausschuss.

4. Anerkennung eines Moduls einer in- oder ausländischen Hochschule in die Flexi-Säule (Masterbeginn ab WS19/20)

In der Säule "Ingenieurwissenschaftliche Flexibilisierung" können Sie Module im Umfang von maximal 15 ECTS belegen (sollten aber beispielsweise drei Module mit jeweils 6 ECTS belegt worden sein, sind auch 18 ECTS möglich jedoch müssen aus den restlichen Mastermodulsäulen immer mindestens 45 ECTS erbracht werden). Diese Säule ist untergliedert in

  1. Allgemeine Mastermodule aus dem Maschinenwesen,
  2. Interdisziplinäre Mastermodule,
  3. Anerkannte Mastermodule.

Im ersten Bereich können Sie alle MW-Mastermodule wählen, die nicht in den übrigen Säulen Ihres Masterstudienganges enthalten sind. Im zweiten und dritten Bereich können Sie Module anderer TUM-Fakultäten/TUM-Einrichtungen belegen (Interdisziplinäre Mastermodule) oder sich Mastermodule aus anderen in- und/oder ausländischen Hochschulen anerkennen lassen (Anerkannte Mastermodule). Die 15 ECTS können dabei aus einem, zwei oder allen drei Bereichen erbracht werden.

Möchten Sie ein Modul einbringen, das momentan nicht im zweiten oder dritten Bereich eingebunden ist, können Sie die Aufnahme oder Anerkennung dieses Moduls beantragen. Sie stellen dazu wie folgt einen Antrag, wobei Sie unterscheiden zwischen:

Antrag zur Aufnahme eines TUM-Moduls einer anderen TUM-Fakultät/-Einrichtung in den Bereich 2 "Interdisziplinäre Mastermodule" (siehe Punkt 1)

und

Antrag zur Anerkennung eines Moduls einer in- oder ausländischen Hochschule in den Bereich 3 "Anerkannte Mastermodule" (siehe folgende Beschreibung):

(Sie haben das Modul bereits erfolgreich abgelegt.)

  • Sie füllen den Antrag auf Anerkennung von NICHT an der TUM erbrachten Leistungen vollständig aus (inklusive schriftliche Begründung, Erläuterung siehe Antrag; Ausnahme: Double-Degree-Studierende) und reichen diesen fristgerecht (d. h. spätestens im darauffolgenden Semester) beim Masterprüfungsausschuss ein.
  • Die Verantwortlichen der Fakultät für Maschinenwesen prüfen die Anträge.
  • Wurde einer Anerkennung zugestimmt, wird das Modul in Ihren Studienbaum (Bereich 3 "Anerkannte Mastermodule") eingebunden.

5. Anerkennung eines Moduls einer in-/ausländischen Hochschule in eine/n Mastermodul-Säule/anderen Bereich

Sie haben ein Modul an einer in-/ausländischen Hochschule erfolgreich absolviert und möchten sich dieses anerkennen lassen?

  • Ja, dabei handelt es sich um ein Modul, dass Sie an einer in-/ausländischen Hochschule während Ihres (Auslands)aufenthaltes erfolgreich absolviert haben, dann können Sie sich dieses Modul pauschal als Ergänzungsfach anerkennen lassen, d. h. ohne inhaltliche Prüfung, sofern die Leistung einen Umfang von mindestens 3 ECTS besitzt und thematisch in den Rahmen des Studiengangs passt. Stellen Sie dazu beim zuständigen Prüfungsausschuss den Antrag auf Anerkennung von nicht an der TUM erbrachten Leistungen.
  • Ja, wobei es für dieses in-/ausländische Modul ein passendes äquivalentes, gültiges Modul (inhaltlich im Wesentlich gleich) in Ihrem Studiengang gibt. In diesem Fall (Äquivalenzanerkennung) muss eine inhaltliche Prüfung durch die Verantwortlichen der Fakultät für Maschinenwesen (Fachprüferin/Fachprüfer) erfolgen. Stellen Sie dazu einen Antrag auf Anerkennung von nicht an der TUM erbrachten Leistungen. Der Ablauf ist dabei wie folgt:
    • Sie erhalten nach Eingang und Erstüberprüfung Ihres Antrags beim Prüfungsausschuss Formulare für die Module ausgehändigt, die Sie anerkennen lassen wollen und die bislang noch nicht inhaltlich geprüft worden sind.
    • Sie müssen mit diesen Formularen, nach vorheriger Terminvereinbarung, bei den entsprechenden Fachprüferinnen und Fachprüfern vorsprechen (für Leistungen aus dem Bachelor-Grundstudium wird eine Adressliste ausgehändigt).
    • Sie sollten Inhaltsangaben der absolvierten Module, Auszüge aus den Vorlesungsverzeichnissen, etc. zum Gespräch mit der/dem Prüferin/Prüfer mitbringen.
    • Die von der Fachprüferin oder dem Fachprüfer ausgefüllten Formulare werden zurück an den zuständigen Prüfungsausschuss gesendet.
    • Sie haben für das Anerkennungsverfahren bis zu 6 Wochen Zeit.
    • Sie werden nach Abschluss des Verfahrens über Ihre Anerkennung und über die daraus ggf. resultierende Semestereinstufung benachrichtigt.

Bitte beachten Sie auch die Liste der bereits in der Vergangenheit geprüften Anerkennungen anderer Hochschulen.

6. Leistungsnachtrag im Doppelstudium

Die Anrechnung von Leistungen im Zuge eines Doppelstudiums (zwei gleichzeitig immatrikulierte Bachelorstudiengänge oder zwei gleichzeitig immatrikulierte Masterstudiengänge) ist nicht gleichbedeutend mit einer Anerkennung. Deshalb spricht man hier von einem Leistungsnachtrag.

Häufige Fragen zur Anerkennung

Wann ist eine Äquivalenzanerkennung möglich?

Äquivalenzanerkennungen erfolgen nur bei inhaltlicher Gleichwertigkeit der Module. Es dürfen keine wesentlichen Unterschiede vorliegen. Als Anhaltspunkt können Sie die in Frage kommenden Module anhand der Modulbeschreibungen vergleichen.

Hier finden Sie eine beispielhafte Liste (ohne Gewähr) mit Anerkennungen anderer Hochschulen. Die darin gelisteten Module wurden in der Vergangenheit bereits auf Anerkennung überprüft. Diese Liste wird allerdings laufend aktualisiert. Die fachliche Gleichwertigkeit des jeweiligen Moduls muss zum Zeitpunkt der Anerkennung gegeben sein. Sollte Ihr Modul nicht gelistet sein, erfolgt eine Äquivalenzprüfung durch unsere fachkundigen Prüferinnen und Prüfer.

Bitte beachten Sie jedoch, dass anerkannte Leistungen fest in Ihrem Studienbaum verankert sind und nicht mehr getauscht werden können.

Wann stelle ich einen Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen?

  • Vor der Immatrikulation kann keine Prüfung der Anerkennung von Prüfungsleistungen vorgenommen werden.
  • Ein Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen, die Sie vor Beginn Ihres Studiums erfolgreich absolviert haben (Vorleistungen), kann nur einmal und zwar innerhalb des ersten Studienjahres beim zuständigen Prüfungsausschuss gestellt werden (Ausnahme Doppelstudium siehe dort).
  • Bei der Anerkennung von Zusatzleistungen aus dem Bachelorstudium in das Masterstudium kann der Antrag auch schon gestellt werden, wenn das Bachelorzeugnis noch nicht ausgestellt wurde. Dieser kann jedoch erst nach Abschluss des Bachelorstudiums bearbeitet und abgeschlossen werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Leistungen zu den Vorleistungen gehören und auch hier nur ein Antrag innerhalb des ersten Studienjahres möglich ist (zusammen mit etwaigen anderen Leistungen, z. B. aus dem Ausland).
  • Für die Einhaltung der Frist ist das Abgabedatum Ihres Antrags ausschlaggebend.

Kann ich mir Fächer von anderen Universitäten als pauschale Ergänzungsfächer anerkennen lassen?

Leistungen, die an einer deutschen Hochschule erbracht wurden, können nicht pauschal anerkannt werden. Dies ist nur möglich, wenn die anzuerkennenden Studienleistungen im Rahmen eines Auslandsstudiums erbracht wurden, und mindestens einen Umfang von 3 Credits haben.

Welche Unterlagen muss ich mit dem Antrag auf Anerkennung einreichen?

Alle Angaben zu weiteren Dokumenten finden Sie direkt auf dem Antrag.

  • Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Antrag auf Anerkennung im Original bei uns abgeben müssen. Leistungsnachweise/Zeugnisse benötigen wir, wenn verfügbar, ebenfalls im Original. Wenn nicht, reichen Sie uns bitte entsprechende Nachweise über eine Online-Verifizierung ein.
  • Geben Sie den vollständig ausgefüllten Antrag (ggf. mit schriftlicher Begründung, siehe Hinweise auf Antrag) direkt beim zuständigen Prüfungsausschuss bei einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter ab oder verwenden Sie den Briefkasten vor den Büros der Prüfungsausschüsse.

Wer entscheidet über die Anerkennung von Prüfungsleistungen?

Die Verantwortlichen der Fakultät für Maschinenwesen, diese sind bei

  • Äquivalenzanerkennungen ausschließlich die Fachprüferin oder der Fachprüfer. Sie/er entscheidet, ob Ihre nachgewiesenen Leistungen mit den Studien- und Prüfungsinhalten an der Fakultät für Maschinenwesen der TUM äquivalent sind.
  • einer Anerkennung in den Bereich "Anerkannte Mastermodule" der Säule "Ingenieurwissenschaftliche Flexibilisierung" die/der studiengangverantwortliche Professorin/Professor. Sie/er entscheidet, ob das Modul fachlich zu Ihrem Qualifikationsprofil passt (Masterstudienbeginn ab einschl. WiSe 2019/2020).
  • bei einer Aufnahme eines TUM-Moduls einer anderen Fakultät in den Bereich 2 "Interdisziplinäre Mastermodule" der Säule "Ingenieurwissenschaftliche Flexibilisierung" oder in eine/n andere/n Mastermodul-Säule/Bereich, studentische Vertreterinnen und Vetreter sowie die studiengangverantwortliche Professorinnen und Professoren.

Kann ich mir Leistungen aus dem Bachelorstudium für den Master anerkennen lassen?

Ja.

  • Anerkannt werden können alle in Ihrem Bachelorstudiengang abgelegten gültigen Zusatzfächer. Bitte melden Sie die für den Masterstudiengang geplante Leistung daher immer über Ihren Studienbaum unter "Freifach" an.
  • Die vorgezogenen Module müssen zum Immatrikulationszeitpunkt in Ihren neuen Studiengang in diesem Studienbaum gültig sein.
  • Falls Sie im Bachelorstudiengang schon Module aus dem Masterstudiengang vorziehen möchten, informieren Sie sich daher bitte unbedingt im Voraus über das Modulangebot im Master.
  • Nach Ihrer Immatrikulation in den MASTERSTUDIENGANG können Sie für diese Module bis spätestens zum Ende des 2. MASTER-Fachsemesters einen Antrag auf Anerkennung beim Masterprüfungsausschuss stellen (Formular "Antrag auf Anerkennung von an der TUM erbrachten Leistungen - andere Fakultät").
  • Die Anerkennung erfolgt erst nach dem BACHELOR-Abschluss, der Antrag kann jedoch (z. B. zur Einhaltung der Frist) schon früher gestellt werden.
  • Es können nur Module anerkannt werden, die zum Zeitpunkt Ihrer Immatrikulation in Ihrem Masterstudiengang eingebunden und gültig sind. Bachelormodule können daher nicht im Masterstudium anerkannt werden.

Ich sehe meine Anerkennungen nicht in der Prüfungsübersicht?

Das ist richtig. Der Grund dafür ist, dass Anerkennungen keine Prüfungen sind. Ihre Anerkennungen sind im Leistungsnachweis mit "*)" verbucht. Im Studienbaum finden Sie Ihre Anerkennungen an der von Ihnen gewählten Stelle.

Werde ich durch meine Anerkennung im Fachsemester hochgestuft?

Bis 21 Credits erfolgt keine Hochstufung. Ab 22 Credits werden Sie um ein Fachsemester hochgestuft. Für je weitere 30 Credits (ab 52, 82 Credits, usw.) werden Sie entsprechend um ein zusätzliches Fachsemester hochgestuft.

Werde ich durch meine Anerkennungen aus einem Urlaubssemester höhergestuft?

Grundsätzlich nur dann, wenn Sie sich mehr als 21 Credits aus dem Urlaubssemester anerkennen lassen, siehe "Werde ich durch meine Anerkennung im Fachsemester hochgestuft?"

Zu diesen Credits zählen nicht

Kann ich Leistungen während eines Urlaubssemesters anerkennen lassen?

Ja.

  • Der Antrag auf Anerkennung kann während des Urlaubssemesters gestellt werden.
  • Der Antrag für Leistungen aus einem Auslandsaufenthalt muss spätestens im Folgesemester eingereicht werden.
  • Ausnahme: Wissenschaftliche Arbeiten, welche während eines Urlaubssemesters, z.B. während eines Auslandsaufenthalts geschrieben wurden, können nur anerkannt werden, wenn das Urlaubssemester zurückgenommen wird.

Kann ich mir Auflagenfächer anerkennen lassen?

Nein. Ihre bereits abgelegten Module aus dem Vorstudium wurden bei Ihrer Bewerbung berücksichtigt und können somit nicht anerkannt werden.

Kann ich mir Leistungen als "Zusatzfächer" anerkennen lassen?

Nein.

Es sind nur Anerkennungen für Leistungen möglich, die in Ihren Studienabschluss eingehen.

Welche Leistungen können im Masterstudium anerkannt werden?

Es können nur Module anerkannt werden, welche auch in Ihrem aktuellen Studiengang angeboten werden und welche, die zum Zeitpunkt Ihrer Immatrikulation gültig waren. Bachelormodule aus dem Bachelorstudiengang Maschinenwesen können daher nicht in den Masterstudiengängen der Fakultät für Maschinenwesen anerkannt werden.

Insofern erfolgt das Ableisten eines Freifachs immer auf eigenes Risiko, da das Modulangebot in einem Studiengang geändert werden kann und somit auch keine Gewähr auf Anerkennung beim Studiengangwechsel vom Bachelor in den Master gegeben ist.

Die aktuellen Module finden Sie in TUMonline.

Anerkennung von WI-Modulen

Eine Teilanerkennung ist nur bei getrennten Modulen möglich, nicht jedoch bei zusammengeschlossenen Modulen.

  • Getrennte Module erkennt man im Studienbaum daran, dass unter dem Modulnamen zwei getrennte Prüfungsknoten stehen (z. B. WI 100967 "Designing and Scheduling Lean Manufacturing Systems").
  • Zusammengeschlossene Module erkennt man im Studienbaum daran, dass unter dem Modulnamen ein Prüfungsknoten stehen (z. B. WI 001129 "Marketing and Innovation Management (MIM)").

Anmeldung

Siehe bitte unter dem Punkt Prüfungsanmeldung.

Atteste

Siehe bitte unter dem Punkt Prüfungsrücktritt.

Auflagen

Wann müssen die Auflagen bestanden sein?

  • Die Auflagenprüfungen müssen bis zum Ende des 2. Semesters (Urlaubssemester verlängern diese Frist nicht!) bestanden werden, ansonsten gelten sie als endgültig nicht bestanden und die Zulassung zu diesem Masterstudiengang wird entzogen.
  • Nicht bestandene Auflagenprüfungen dürfen innerhalb dieser Frist nur einmal wiederholt werden und müssen dann bestanden werden.
  • Auflagen erscheinen nicht im Transcript of Records, sondern nur auf dem Leistungsnachweis und Kontoauszug (als unabhängiger Anhang). Begründung: Die Auflagen gehören nicht zum Studiengang, sondern sind Zulassungsvoraussetzung zum Masterstudiengang.

Beurlaubung

Wie beantrage ich ein Urlaubssemester?

Die Beurlaubung ist in den §§ 11 und 12 der Immatrikulations-, Rückmelde-, Beurlaubungs- und Exmatrikulationssatzung der Technischen Universität München i.V.m. Art. 64 Abs. 2 mit 4 Bayerisches Hochschulgesetz geregelt.

Folgende Informationen, das Urlaubssemester betreffend, können dort nachgelesen werden:

  • Beurlaubungsgründe
  • Dauer und
  • Termine
  • Verfahren.

Weitere Informationen finden Sie auf der TUM-Seite zu Beurlaubung.

Der Antrag auf Beurlaubung kann auf TUMonline unter "Ausdrucke für Studierende" heruntergeladen werden. Bitte reichen Sie diesen Antrag bei der Abteilung Bewerbung und Immatrikulation (ehemals Immatrikulationsamt) ein.

Wie bekomme ich die Stellungnahme der Fakultät?

Sie möchten sich für ein Praktikum beurlauben lassen und benötigen die Bestätigung (Stellungnahme) der Fakultät:

  • Falls es sich bei dem Praktikum um ein Pflichtpraktikum handelt, wenden Sie sich bitte an das Praktikumsamt, praktikumsbestaetigungen@mw.tum.de.
  • Falls es sich um ein freiwilliges Praktikum handelt, wenden Sie sich an einen Lehrstuhl, der vorteilhafterweise thematisch zum Inhalt des Praktikums passt und lassen sich dort bestätigen, dass das Praktikum aufgrund seines fachlichen Bezuges zum Studium von Seiten der Fakultät befürwortet wird. Vorlagen oder Vorgaben zur Form des Schreibens gibt es dazu nicht.
  • Falls es sich um ein freiwilliges Praktikum im Ausland handelt, wenden Sie sich bitte an die Auslandsstudienberatung.

Kann ich im Urlaubssemester Erstversuche ablegen?

Nein.

Ausnahme ist die Beurlaubung aufgrund von Elternzeit. Siehe auch unter dem Punkt Elternzeit/Mutterschutz.

Kann ich im Urlaubssemester Wiederholungsprüfungen ablegen?

Ja, Sie können Wiederholungsprüfungen ablegen.

Gibt es bei Wiederholungsprüfungen im Urlaubssemester eine Creditgrenze?

Nein.

Ich kann mich im Urlaubssemester (oder Elternzeit) nicht über TUMonline zu Prüfungen anmelden, was muss ich tun?

Eine Anmeldung zu Wiederholungsprüfungen sollte möglich sein. Bei Problemen wenden Sie sich bitte sofort an Ihren zuständigen Prüfungsausschuss.

Darf ich im Urlaubssemester Semester- und Abschlussarbeiten abgeben/anfangen?

Nein.

Während des Urlaubssemesters dürfen Sie keine der oben genannten Leistungen erbringen. Sie müssen also die Semester-/Abschlussarbeit vor dem Urlaubssemester abschließen oder dürfen sie erst danach beginnen (Ausnahme Elternzeit).

Kann die Bearbeitungszeit einer wissenschaftlichen Arbeit (Semesterarbeit, Abschlussarbeit) durch ein Urlaubssemester unterbrochen werden?

Nein, das ist nicht möglich.

Wissenschaftliche Arbeiten müssen vor dem Urlaubssemester begonnen UND beendet werden oder nach dem Urlaubssemester begonnen UND beendet werden.

Kann ich meine Leistungen während des Urlaubssemesters anerkennen lassen?

Siehe bitte unter dem Punkt Anerkennung von Prüfungsleistungen.

Wird mein Fachsemester während der Beurlaubung weitergezählt?

Grundsätzlich nicht.

  • Eine Höherstufung erfolgt nur dann, wenn Sie sich mehr als 21 Credits für das Urlaubssemester anerkennen lassen. Weitere Creditgrenzen zur Höherstufung siehe "Werde ich durch meine Anerkennung im Fachsemester hochgestuft?"
  • Zu diesen Credits zählen nicht das Industriepraktikum und die Wiederholungsprüfungen.

Muss ich auch Studienbeiträge bezahlen, wenn ich beurlaubt bin?

Auch während des Urlaubssemesters muss der Studentenwerkbeitrag, etc. gezahlt werden. Verbindliche Informationen erhalten Sie nur bei der Abteilung Bewerbung und Immatrikulation (ehemals Immatrikulationsamt).

Kann ich mich beurlauben lassen, wenn ich die erforderliche Anzahl an Credits im Vorsemester nicht erreicht habe?

Nein, dies ist nicht möglich.

  • Die Studienfortschrittskontrolle gemäß der Allgemeinen Prüfungs- und Studienordnung (APSO) § 10 greift immer zum Ende des Semesters.
  • Hat der Studierende die erforderliche Anzahl von Credits nach Abschluss der Prüfungsperiode nicht erreicht, erfolgt die Exmatrikulation zum Ende des Semesters, in dem der Endgültig-Nicht-Bestanden-Bescheid versandt wurde (i.d.R. Folgesemester). .
  • Ein Weiterstudium oder eine Beurlaubung für das Folgesemester ist dann nicht mehr möglich; bereits gestellte Anträge auf Beurlaubung sind aufgrund der erfolgten Exmatrikulation gegenstandslos.

Doppelstudium

Wie erfolgt die Anrechnung meiner Leistungen im Doppelstudium?

Informieren Sie Ihren zuständigen Prüfungsausschuss semesterweise nach Notenschluss über Ihren Leistungsnachtrag.

Elternzeit/Mutterschutz

Wie lange kann ich mich wegen Elternzeit beurlauben lassen?

Gemäß der Immatrikulations-, Rückmelde-, Beurlaubungs- und Exmatrikulationssatzung ist die Beurlaubung wegen Elternzeit für bis zu sechs Semester (pro Kind) möglich. Während dieser Zeit können Leistungen an der TUM erbracht werden.

Welche Regelungen gelten für Elternzeit/Mutterschutz?

Gemäß der APSO § 20 ist das Ablegen von Prüfungen trotz Beurlaubung möglich, Wiederholungsprüfungen können, müssen aber nicht abgelegt werden.

Exmatrikulation?

Siehe auch Punkt Immatrikulation/Exmatrikulation.

Fächeränderungen und Modullisten

Wo erfahre ich Änderungen des Fächerkatalogs/der Modullisten?

Schauen Sie dazu in Ihren Studienbaum in TUMonline. Änderungen in den Modullisten werden dort direkt übernommen. Ebenso werden Änderungen auf unserer Website bekannt gegeben.

Bitte beachten Sie aber, dass diese Änderungen erst zum neuen Semester (01.10. und 01.04.) in Ihrem Studienbaum sichtbar werden.

Forschungspraxis

Welchen Umfang hat meine Forschungspraxis?

Der Arbeitsumfang einer wissenschaftlichen Arbeit spiegelt sich in den Credits wieder.

Sie können entweder eine Semesterarbeit, ein Forschungspraktikum oder eine Teamarbeit belegen. Alle drei Möglichkeiten umfassen jeweils 11 Credits = 330 Arbeitsstunden (entspricht 2 Monate Vollzeittätigkeit).

Die Bearbeitungszeit beträgt jeweils 6 Monate.

Kann ich eine bereits angemeldete Forschungspraxis wieder zurückgeben?

Nein.

Eine Themenrückgabe ist nur bei der Abschlussarbeit möglich (siehe Punkt Abschlussarbeit).

Kann ich die Bearbeitungszeit verlängern?

Ja. Auf Antrag ist eine Verlängerung um maximal einen Monat möglich. Das entsprechende Formular liegt Ihrem/Ihrer Betreuer/in vor.

Bei Erkrankungen kann die Bearbeitungszeit um die Dauer der Arbeitsunfähigkeit verlängert werden. Den Antrag hierzu reichen Sie beim Masterprüfungsausschuss ein (vertrauensärztliches Attest ist vorzulegen).

Darf die Forschungspraxis außerhalb der Fakultät geschrieben werden?

Ja, aber die Ausgabe und Erstbetreuung muss durch fachkundige Prüfende erfolgen, die in Ihrem Studiengang Lehrveranstaltungen durchführen (Ausnahme: Lehrende der Wahlmodule aus der Säule "Ingenieurwissenschaftliche Flexibilisierung").

Darf ich im Urlaubssemester die Forschungspraxis einbringen?

Nein. Siehe auch unter dem Punkt "Beurlaubung".

Ausnahme ist die Beurlaubung wegen Schwangerschaft oder Elternschaft (auch bei Männern).

Freifächer

Siehe bitte unter dem Punkt Zusatzfächer.

Freiwilliges Praktikum

Ich möchte ein freiwilliges Praktikum ableisten und benötige für die Beurlaubung eine Stellungnahme der Fakultät.

Für die Bestätigung von freiwilligen Praktika sind weder die Prüfungsausschüsse noch das Praktikumsamt zuständig. Hierfür wenden Sie sich bitte an einen Lehrstuhl der Fakultät, der die Studienrelevanz feststellt.

Hochschulpraktikum

Wie erfolgt die Vergabe von Hochschulpraktika?

Die Vergabe der Hochschulpraktika erfolgt über unser (Hochschul-)Praktikumsanmeldesystem, kurz PAS. Alle Informationen und eine Anleitung finden Sie im PAS:

Immatrikulation/Exmatrikulation

Wer ist die zuständige Ansprechperson bei Immatrikulation/Exmatrikulation?

Bei allen Fragen zur Immatrikulation/Exmatrikulation wenden Sie sich bitte direkt an die Abteilung Bewerbung und Immatrikulation, Arcisstraße 21, 80333 München, studium@tum.de.

Wann wird man exmatrikuliert?

Bitte lesen Sie alle Informationen auf der TUM-Seite für Exmatrikulation nach.

Wann werde ich nach dem Studienabschluss exmatrikuliert?

Wenn Sie keinen Antrag auf Exmatrikulation bei der Abteilung Bewerbung und Immatrikulation stellen, erfolgt die Exmatrikulation automatisch zum Ende des Semesters (31.3./30.9.), in dem Ihr Abschluss bestätigt wurde, weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Exmatrikulation" der TUM.

Beratung zum Studienbeitrag:

SSZ Service Desk
Arcisstraße 21
80333 München

beitragsmanagement@zv.tum.de

Wie lange muss ich immatrikuliert sein?

  • Bis zum Zeitpunkt der letzten Prüfungsleistung bzw. Abgabe der Abschlussarbeit müssen Sie immatrikuliert sein. Während der Korrekturzeit Ihrer letzten Prüfungsleistung ist die Immatrikulation nicht mehr erforderlich.
  • Beachten Sie, dass der Vortrag zur Abschlussarbeit eine Studienleistung im Sinne der APSO ist. Das Vortragsdatum ist entscheidend für Ihren Studienabschluss, wenn dieser nach den 6 Monaten Bearbeitungszeit stattfindet.
  • Für den Vortrag müssen Sie immatrikuliert sein.
    Ausnahme: Der Vortrag findet bis inkl. einer Woche nach dem Vorlesungsbeginn des Folgesemesters statt (§14 Abs. 1).

Industriepraktikum

Siehe unter Praktikumsrichtlinien.

Nachteilsausgleich

Siehe bitte unter dem Punkt Prüfungszeitverlängerung (PZV).

Praktikumsbestätigung

Was ist eine Praktikumsbestätigung?

Eine Praktikumsbestätigung ist ein Schreiben des Praktikumsamtes, in dem die noch ausstehenden Wochen des Pflichtpraktikums bestätigt werden.

Wofür brauche ich eine Praktikumsbestätigung?

  • Firmen: Die Praktikumsbestätigung wird von vielen Firmen als Nachweis für das noch abzuleistende Pflichtpraktikum gefordert.
  • Urlaubssemester: Sofern Sie für Ihr Industriepraktikum ein Urlaubssemester beantragen möchten, benötigen Sie ebenfalls die Praktikumsbestätigung, die dann als "Stellungnahme der Fakultät" eingereicht wird.
  • Erstellen Sie sich daher unbedingt eine Kopie des Dokuments für Ihre Unterlagen.
  • Bitte informieren Sie sich bei der Abteilung Bewerbung und Immatrikulation über die Regularien für die Beantragung eines Urlaubssemesters.

Ich möchte ein freiwilliges Praktikum ableisten und benötige für die Beurlaubung eine Stellungnahme der Fakultät.

Für die Bestätigung von freiwilligen Praktika sind weder die Prüfungsausschüsse noch das Praktikumsamt zuständig. Hierfür wenden Sie sich bitte an einen Lehrstuhl der Fakultät, der die Studienrelevanz feststellt (siehe auch Punkt "Beurlaubung").

Was wird genau in der Praktikumsbestätigung aufgeführt?

Neben Ihrem Namen und dem Fachsemester werden die geforderte Dauer des Industriepraktikums sowie der Stand der bisher eingereichten Wochen und die noch ausstehenden Wochen des Pflichtpraktikums genannt.

Es werden weder konkrete Praktikumszeiträume oder Firmen bestätigt, noch gibt es Zusagen über eventuelle Anerkennungen.

Die Firma, bei der ich das Praktikum ableisten werde, möchte eine eigene Praktikumsbestätigung ausgefüllt bekommen.

Externe Dokumente können nicht ausgefüllt werden, da sie häufig nicht den Vorgaben des Praktikumsamtes entsprechen, bitte verwenden Sie die von uns erstellte Praktikumsbestätigung.

Wer kann eine Praktikumsbestätigung beantragen und wie ist der Ablauf?

Eine Praktikumsbestätigung kann jedem/r an der Fakultät für Maschinenwesen immatrikulierten Bachelorstudierenden auf Antrag erstellt werden.

Masterstudierende, die im Rahmen der Zulassung zum Studium die Auflage „Industriepraktikum“ erhalten haben, können dies ebenfalls nach Beginn des Semesters der Immatrikulation im betroffenen Studiengang beantragen.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie noch nicht an der Fakultät immatrikuliert sind, kann Ihnen aus rechtlichen Gründen auch keine Praktikumsbestätigung erstellt werden. Bitte wenden Sie sich nach Beginn des Semesters Ihrer Immatrikulation an das Praktikumsamt. Vorab können Sie die öffentlich zugänglichen einschlägigen Paragraphen in den Fachprüfungs- und Studienordnungen konsultieren (siehe Homepage).

Für die Beantragung wenden Sie sich per Mail an praktikumsbestaetigungen@mw.tum.de und nennen folgende Informationen:

  • Name
  • Matrikelnummer
  • Aktuelle Postadresse

Prüfungsanmeldung

Wie melde ich mich zu Prüfungen an?

Hilfe zur Prüfungsanmeldung (Anleitung) finden Sie im Wiki für zentralen IT-Themen.

Wie melde ich mich zu Pflicht- bzw. Mastermodulen an?

Ausschließlich über den Studienbaum in TUMonline!

Sollte es zu Problemen bei der Zuordnung oder Abmeldung Ihrer Wahlpflichtmodule (auslaufende Masterstudiengänge) kommen, wenden Sie sich bitte umgehend an den für Sie zuständigen Prüfungsausschuss.

Wann melde ich mich zu Prüfungen an?

Die Anmeldung in TUMonline findet in der Regel in den folgenden Zeiträumen statt:

  • 15. Mai - 30. Juni für die Prüfungen im Anschluss an das SoSe
  • 15. November - 15. Januar für die Prüfungen im Anschluss an das WiSe

Die genauen Anmeldetermine werden in TUMonline veröffentlicht und sind unbedingt einzuhalten! Zu Ihrer eigenen Sicherheit raten wir Ihnen, sich nach vollzogener Anmeldung eine Anmeldebestätigung aus TUMonline auszudrucken.

Bis wann kann ich mich wieder abmelden?

Eine Anmeldung kann in der Regel bis 14 Tage vor dem jeweiligen Prüfungsbeginn in TUMonline rückgängig gemacht werden.

Nachfolgendes betrifft nur die auslaufenden Masterstudiengänge:

Beachten Sie bitte, dass die gesetzten Haken nach der Abmeldung nur von den Prüfungsausschüssen entfernt werden können. Nicht entfernte Haken können zu Fehlern oder Falschzuordnungen führen.

Wie erfolgt eine Prüfungsanmeldung bei Beurlaubung und Elternzeit?

Siehe bitte auch unter dem Punkt Beurlaubung.

Ist eine nachträgliche Zuordnung meiner Pflicht- und Wahlpflichtmodule möglich (betrifft nur auslaufende Masterstudiengänge)?

Nein.

Sie melden Ihre Module über TUMonline an und wählen damit die Zuordnung aus. Wurde eine Zuordnung falsch gewählt, stellen Sie bitte sofort bei Ihrem zuständigen Prüfungsausschuss einen Antrag (mit Begründung) auf Neuzuordnung des Moduls.

Wie werden meine Module zugeordnet (betrifft nur neue Masterstudiengänge; Immatrikulation ab WS 2019/2020)?

TUMonline nimmt automatisch eine Zuordnung Ihrer am besten bewerteten Prüfungsleistungen vor. Sollten Sie dennoch andere Module bevorzugen, wenden Sie sich bitte direkt an den Masterprüfungsausschuss (mpa@mw.tum.de).

Prüfungsausschuss

Wer ist mein zuständiger Prüfungsausschuss?

Ihre Kontaktpersonen im Studium finden Sie unter Ansprechpersonen.

Prüfungsbescheide

Wie erhalte ich den offiziellen Prüfungsbescheid?

  • Sie werden von den Zentralen Prüfungsangelegenheiten Garching per E-Mail informiert, dass Sie den Bescheid über TUMonline abrufen können.
  • Drei Tage nach Versand gilt der Bescheid als zugestellt!
  • Ab Datum der Zustellung läuft die Widerspruchsfrist von 4 Wochen.
  • Ein Widerspruch ist immer schriftlich beim Hochschulreferat Studium und Lehre - Arbeitsbereich Rechtsangelegenheiten der Technischen Universität München einzulegen.
  • Bei Fragen zum Bescheid wenden Sie sich aber bitte zuerst an den für Sie zuständigen Prüfungsausschuss.

Werden in den Prüfungsbescheiden die Anzahl der benötigten Versuche für eine Prüfung aufgeführt?

Die Versuche werden lediglich im Kontoauszug, der auch Bestandteil der Bescheide ist, aufgeführt. Im Leistungsnachweis/Transcript of Records werden die bestandenen Prüfungen ohne die Anzahl an benötigten Versuchen aufgelistet.

Prüfungseinsicht

Ich bin zum regulären Termin der Prüfungseinsicht verhindert, kann ich einen Ersatztermin erhalten?

Wenn Studierende aus Gründen, die sie nicht selbst zu vertreten haben, zum Termin der Prüfungseinsicht verhindert sind, können sie einen Ersatztermin beantragen. Hierzu muss bis spätestens zum Termin der ursprünglichen Prüfungseinsicht ein formloser Antrag an den zuständigen Prüfungsausschuss gestellt werden. Dem Antrag sind Kopien des Verhinderungsgrundes (z. B. Auslandsaufenthalt, Praktikum, Krankheit usw.) beizufügen.

Nach Eingang der Unterlagen beim Prüfungsausschuss werden diese geprüft und bei einer Genehmigung der nachträglichen Einsicht an die zuständige Prüferin oder den zuständigen Prüfer weitergeleitet. Bitte erteilen Sie dem Prüfungsausschuss zum Zweck der Terminbestimmung mit der zuständigen Prüferin oder dem zuständigen Prüfer Ihr Einverständnis zur Weiterleitung Ihrer persönlichen Daten (E-Mail-Adresse).

Bitte beachten Sie hierzu: Private Gründe (z. B. Urlaubsreisen) können nicht berücksichtigt werden.

Kann ich jemand anderes zur Prüfungseinsicht bevollmächtigen, wenn ich zu dieser Zeit verhindert bin?

Nein.

Eine Prüfungseinsicht durch einen Bevollmächtigten ist (außer bei einem schwebenden Widerspruchsverfahren oder Rechtsstreit) nicht möglich.

Prüfungsergebnisse

Wie erfahre ich meine Prüfungsergebnisse?

  • Kontoauszug aus TUMonline: Hier sind alle Ergebnisse aufgelistet (zur eigenen Kontrolle)
  • Leistungsnachweis (Transcript of Records) aus TUMonline: Hier sind nur die bestandenen Prüfungen aufgelistet.
  • Offizieller Leistungsnachweis Bachelor/Master ausschließlich von:

Zentrale Prüfungsangelegenheiten, Campus Garching
Boltzmannstr. 17/III
85748 Garching bei München
Tel: +49 (0)89 289 - 14752
E-Mail: praegla@zv.tum.de
www.tum.de/studium/im-studium/pruefungen-und-ergebnisse

Kann ich eine Kopie meiner Arbeit anfordern, wenn ich nicht in der Einsicht war?

Alle Prüfer/Prüferinnen/Lehrstühle sollen die Ausgabe von Kopien der Prüfungsunterlagen an die Teilnahme der/des Studierenden an die Prüfungseinsicht koppeln, am besten organisatorisch (z. B. durch Erstellen/Ausgeben der Kopien bei der Einsichtnahme o. ä.). Nur so sei der Sinn einer Prüfungseinsicht gewahrt ("Lernen aus Fehlern").

Prüfungsrücktritt

Was muss ich beachten, wenn ich wegen Krankheit/anderer Gründe nicht an einer Prüfung teilnehmen kann?

Gründe für ein Versäumnis müssen dem zuständigen Prüfungsausschuss innerhalb von 3 Werktagen schriftlich mitgeteilt werden.

Der Antrag muss folgende Punkte enthalten:

  • Postanschrift des zuständigen Ausschusses:
    Technische Universität München
    Bachelor-/bzw. Masterprüfungsausschuss der Fakultät für Maschinenwesen
    Boltzmannstr. 15
    85748 Garching
  • Name,
  • Anschrift,
  • Matrikelnummer,
  • Datum,
  • Versäumte Prüfung(en) mit Prüfungsdatum,
  • Unterschrift.

Die Gründe müssen glaubhaft gemacht werden. Bei Krankheit werden nur Atteste von einem der Vertrauensärzte der TUM akzeptiert.

Wer hat vertrauensärztliche Funktion?

  • Bei stationärem Klinikaufenthalt die jeweilige Klinik,
  • bei psychischen Erkrankungen die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum Rechts der Isar, Ismaningerstr. 22, 81675 München,
  • bei sonstigen Erkrankungen die Vertrauensärzte der TUM (eine Auflistung der Vertrauensärzte finden Sie in der PDF-Datei),
  • bei Zahnerkrankungen genügt das ausführliche Attest Ihres Zahnarztes.

Außerhalb Münchens gelten zusätzlich zu den o.g. Vertrauensärzten:

  • Gesundheitsämter
  • Amtsärzte

Prüfungstermine

Wann und wo werden Prüfungstermine veröffentlicht?

Sobald die Planung abgeschlossen ist, werden die vorläufigen/endgültigen Termine

  • in den Schaukästen,
  • auf der Homepage unter Studierende und
  • in TUMonline veröffentlicht.

Wir bitten um Verständnis, dass Einzelanfragen zu Prüfungsterminen nicht beantwortet werden können!

Prüfungszeitverlängerung (PZV)

Wer bekommt eine Prüfungszeitverlängerung (PZV)?

APSO § 19:

"Macht ein Studierender glaubhaft, dass er wegen lang andauernder oder ständiger körperlicher Behinderung oder chronischer Erkrankung nicht in der Lage ist, die Prüfung ganz oder teilweise in der vorgesehenen Form abzulegen, kann dies durch entsprechende Verlängerung der Arbeitszeit oder einer anderen Gestaltung des Prüfungsverfahrens ausgeglichen werden."

  • Der Antrag auf Prüfungszeitverlängerung ist spätestens bis zum Ende des Prüfungsanmeldezeitraums beim zuständigen Prüfungsausschuss einzureichen.
  • Bitte führen Sie im Antrag alle Fächer auf, zu denen Sie sich angemeldet haben.
  • Die Behinderung ist durch einen Behindertenausweis und ein vertrauensärztliches Attest nachzuweisen.
  • Prüfungen, für die Sie eine Prüfungszeitverlängerung benötigen, sind dem Prüfungsausschuss jedes Semester bis spätestens zum Ende der Prüfungsanmeldefrist zu melden.
  • Der Prüfungsausschuss informiert bei fristgerechter Meldung die Lehrstühle.

Wann wird eine PZV nicht gewährt?

Eine PZV wird nicht gewährt, wenn es sich um eine akute Erkrankung oder Verletzung handelt.

Wer hat vertrauensärztliche Funktion?

  • Bei stationärem Klinikaufenthalt die jeweilige Klinik.
  • Bei psychischen Erkrankungen die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum Rechts der Isar, Ismaningerstr. 22, 81675 München.
  • Bei sonstigen Erkrankungen die Vertrauensärzte der TUM (eine Auflistung der Vertrauensärzte finden Sie in der PDF-Datei).
  • Bei Zahnerkrankungen genügt das ausführliche Attest Ihres Zahnarztes.
  • Außerhalb Münchens gelten zusätzlich zu den o.g. Vertrauensärzten:
    • Gesundheitsämter
    • Amtsärzte.

Ranking

Was ist ein semesterbegleitendes Ranking und wo bekomme ich dieses?

Semesterbegleitende Rankings können Ihnen von den Prüfungsausschüssen ausgestellt werden. Bitte wenden Sie sich direkt per E-Mail an ranking@mw.tum.de und geben Sie in Ihrer Email folgende Punkte an:

  • Studiengang,
  • aktuelles Fachsemester,
  • Matrikelnummer,
  • Grund, warum Sie ein Ranking benötigen,
  • aktuelle Adresse (das Ranking wird aus datenschutzrechtlichen Gründen nur persönlich ausgehändigt oder per Post verschickt).

Bitte beachten Sie, dass

  • das semesterbegleitende Ranking nach dem Wintersemester frühestens ab Mitte Mai / nach dem Sommersemester frühestens ab Mitte November angefordert werden kann,
  • Rankings frühestens ab dem abgeschlossenen 2. Fachsemester und maximal bis zum abgeschlossenen 4. (Master-) bzw. 6. (Bachelor-) Fachsemester erstellt werden,
  • die Ausstellung eines Rankings während des laufenden Fachsemesters nicht möglich ist (Auswertung nur zum abgeschlossenen Fachsemester nach Notenschluss möglich),
  • bei Notenberechnungen für den Bachelor die Prüfungsleistungen entsprechend des vorgesehenen Studienplans aus jedem Semester berücksichtigt werden,
  • bei Notenberechnungen für den Master 30 ECTS pro Semester berücksichtigt werden,
  • zu wenig abgelegte Credits beim Ranking mit der Note 4,1 gewichtet werden,
  • nach erfolgreicher Beendigung des Studiums automatisch ein Ranking zusammen mit dem Zeugnis von den Zentralen Prüfungsangelegenheiten erstellt wird.

Semesterarbeit (betrifft Studierende der auslaufenden Masterstudiengänge)

Welchen Umfang hat meine Semesterarbeit?

Der Arbeitsumfang einer wissenschaftlichen Arbeit spiegelt sich in den Credits wieder. Semesterarbeit Master = 11 Credits = 330 Arbeitsstunden (entspricht 2 Monate Vollzeittätigkeit).

Die Bearbeitungszeit beträgt 6 Monate.

Kann ich eine bereits angemeldete Semesterarbeit wieder zurückgeben?

Nein.

Eine Themenrückgabe ist nur bei der Abschlussarbeit möglich (siehe Punkt Abschlussarbeit).

Kann ich die Bearbeitungszeit verlängern?

Ja. Auf Antrag ist eine Verlängerung um maximal einen Monat möglich. Das entsprechende Formular liegt Ihrem Betreuer/Ihrer Betreuerin vor.

Bei Erkrankung kann die Bearbeitungszeit um die Dauer der Arbeitsunfähigkeit verlängert werden. Den Antrag hierzu reichen Sie beim Masterprüfungsausschuss ein (vertrauensärztliches Attest ist vorzulegen).

Darf eine Semesterarbeit außerhalb der Fakultät geschrieben werden?

Ja, aber die Ausgabe und Erstbetreuung muss durch eine Professorin/einen Professor unserer Fakultät erfolgen, die weitere Betreuung in Absprache mit dem Industrieunternehmen.

Ausnahmen: Nur die Professoren

  • Hajek (Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie, Lehrstuhl für Hubschraubertechnologie),
  • Herzog, Rigoll und Wagner (Fakultät für Elektrotechnik und Inforamtionstechnik),
  • Große (Bau Geo Umwelt, Lehrstuhl für zerstörungsfreie Prüfung),
  • Gaderer (Wissenschaftszentrum Straubing, Professur für Regenerative Energiesysteme) und
  • Oksanen (Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Professur für Agrarmechatronik)

dürfen auch wissenschaftliche Arbeiten bei uns betreuen.

Darf ich im Urlaubssemester Semesterarbeiten erbringen?

Nein. Siehe auch unter dem Punkt Beurlaubung.

Ausnahme ist die Beurlaubung wegen Schwangerschaft oder Elternschaft (auch bei Männern).

Soft Skills

Wo kläre ich meine Fragen zu den Soft Skills?

Beim Zentrum für Schlüsselkompetenzen.

Wie funktioniert die Anerkennung von Soft Skills?

Siehe bitte unter Punkt Anerkennung.

Sperrvermerke

Siehe bitte unter dem Punkt Abschlussarbeit.

Stundung (betrifft nur Bachelorstudierende)

Was ist ein Antrag auf Stundung?

Mindestens acht Wochen des Industriepraktikums sind vor Studienbeginn zu absolvieren (Vorpraktikum = Fertigungspraktikum). In begründeten Sonderfällen, wie z.B. Auslandsaufenthalten, Bundesfreiwilligendienst, kann das Praktikum auf Antrag gestundet werden. Stellen Sie dazu einen Antrag beim Praktikumsamt, in dem Sie plausibel begründen, weshalb es Ihnen nicht möglich ist, das Praktikum vor Studienbeginn zu absolvieren.

Idealerweise sollte ein möglichst großer Teil des Praktikums vor Studienbeginn abgeleistet werden, da später die vorlesungsfreie Zeit hauptsächlich für die Prüfungsvorbereitung benötigt wird.

Wichtig: Bei einer erfolgten Stundung ist der gestundete Teil des Industriepraktikums nach dem ersten Semester (vorlesungsfreie Zeit) nachzuholen.

Studienfortschritt

Mein Studienfortschritt ist erfüllt, die Abschlussarbeit ist aber noch offen, kann ich ein Praktikum einplanen?

Ja. Sie werden immer nach dem Studienfortschritt gemessen.

Sie müssen nach dem 8. Fachsemester im Bachelor 180 Credits und nach dem 6. Fachsemester im Master 120 Credits nachweisen.

Wann kann ich eine Aussetzung der Studienfortschrittskontrolle beantragen?

Wenn Sie über einen langen Zeitraum (evtl. sogar ein ganzes Semester) nachweislich (Attest von einem Vertrauensarzt der TUM, sonstige Belege) aus Gründen, die Sie selbst nicht zu vertreten haben (Krankheit etc.), Ihrem Studium nicht ordnungsgemäß nachkommen konnten.

Die Gründe müssen dem zuständigen Ausschuss aber unverzüglich gemeldet werden.

Beim Scheitern an der Studienfortschrittskontrolle können Sie sich nicht rückwirkend auf lange Erkrankungen oder sonstige Gründe berufen, wenn Sie diese Ihrem Ausschuss nicht unverzüglich gemeldet hatten.

Eine Aussetzung der Studienfortschrittskontrolle ist im Ausnahmefall nur 1x möglich.

Sollten die Einschränkungen fortbestehen, wird dem Studierenden die Auflage gemacht, sich bei der Abteilung Bewerbung und Immatrikulation über die Möglichkeit der Beurlaubung bzw. einer Unterbrechung des Studiums zu erkundigen.

Über das notwendige Attest informieren Sie sich bitte unter "Wer hat vertrauensärztliche Funktion?"

Studiengangwechsel

Ich möchte mein Studium an der TUM fortsetzen. Was muss ich beachten?

Ein Wechsel zu einem Studiengang der Fakultät für Maschinenwesen der TUM ist grundsätzlich möglich, allerdings sollten Sie folgende 2 Fälle beachten (siehe auch Abbildung unten):

1. Ihr Studiengang ist mit dem Studiengang der Fakultät für Maschinenwesen verwandt

Falls Ihr jetziger Studiengang mit dem Studiengang der TUM als verwandt gilt, kann das folgende wichtige (und leider nicht unbedingt positive) Konsequenzen haben:

Ihr Prüfungsanspruch an Ihrer aktuellen Universität muss noch erhalten sein und für die Bewerbung nachgewiesen werden. Falls der Prüfungsanspruch an Ihrer aktuellen Universität nicht mehr gegeben ist (also Prüfungen endgültig nicht bestanden sind), ist kein Studium (also kein Wechsel in ein höheres Fachsemester und kein Neubeginn im ersten Fachsemester) an der Fakultät für Maschinenwesen der TUM möglich.

Sofern der Prüfungsanspruch grundsätzlich besteht, ist ein Wechsel möglich, dabei werden nach §16 Abs. 1 Satz 2 der Allgemeinen Prüfungs- und Studienordnung (APSO) der TUM Studienzeiten an Ihrer aktuellen Universität von Amts wegen angerechnet. Sie müssen daher in das fortlaufende Fachsemester eingestuft werden (und benötigen keine Bescheinigung zur Semestereinstufung).

Die Einstufung ist unabhängig davon, ob und wie viele ECTS Punkte Sie bei der Anerkennung von Prüfungsleistungen einbringen. Laut APSO §10 sind in Studiengängen an der TUM alle Studierenden dazu verpflichtet, die dort definierten Grenzen für die Studienfortschrittskontrolle einzuhalten. Diese lauten folgendermaßen:

In Bachelorstudiengängen sind bis zum Ende des

  • 3. Fachsemesters mind. 30 Credits
  • 4. Fachsemesters mind. 60 Credits
  • 5. Fachsemesters mind. 90 Credits
  • 6. Fachsemesters mind. 120 Credits
  • 7. Fachsemesters mind. 150 Credits
  • 8. Fachsemesters mind. 180 Credits und

in Masterstudiengängen sind bis zum Ende des

  • 3. Fachsemesters mind. 30 Credits
  • 4. Fachsemesters mind. 60 Credits
  • 5. Fachsemesters mind. 90 Credits
  • 6. Fachsemesters mind. 120 Credits

zu erbringen.

Werden Sie gleich zu Beginn des Studiums in ein höheres Fachsemester eingestuft, obwohl Sie wenige Credits anerkannt bekommen (z. B. weil einige von Ihnen belegte Module an der TUM nicht existieren oder nicht gleichwertig sind etc.), haben Sie weniger Zeit, die durch die Studienfortschrittskontrolle definierten "Hürden" zu schaffen. Dies könnte im schlimmsten Fall zu einem Scheitern des Studiums führen. Danach wäre kein verwandtes Studium im Bereich des Maschinenwesens in der ganzen Bundesrepublik Deutschland mehr möglich. Bitte überlegen Sie unter diesen Aspekten, ob ein Wechsel tatsächlich sinnvoll und notwendig ist.

Eine verbindliche Aussage, in welchem Umfang die von Ihnen an Ihrer aktuellen Universität erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen anerkannt werden können, ist leider im Voraus nicht möglich. Anträge auf (Äquivalenz-)Anerkennungen sind erst nach erfolgter Immatrikulation möglich.

2. Ihr Studiengang ist mit dem Studiengang der Fakultät für Maschinenwesen NICHT verwandt

Liegt keine Verwandtschaft der Studiengänge vor, bewerben Sie sich

  • für ein Masterstudium zum Sommer- oder Wintersemester für das erste Fachsemester, oder
  • für ein Bachelorstudium zum Wintersemester für das erste Fachsemester.

Je nach Anzahl der anerkannten Credits werden Sie dann in der Fachsemesterzahl hochgestuft. Anträge auf Anerkennung können erst nach der Immatrikulation an der TUM gestellt werden.

Bewerben Sie sich

  • für ein Bachelorstudium zum Sommersemester,

müssen Sie zusätzlichen zu den restlichen Bewerbungsunterlagen die Bescheinigung zur Semestereinstufung einreichen. Diese erhalten Sie von den Kolleginnen und Kollegen der Prüfungsausschüsse: Falls Sie pro bereits abgeschlossenem Semester in ihrem bisherigen Studiengang 20ECTS nachweisen können, ist ein Einstieg ins Sommersemester ist möglich.

 

Hier nochmal zusammengefasst:

Welche Studiengänge gelten als (nicht) verwandt?

Bachelorstudiengang (siehe FPSO §34, Absatz 3)

Zu dem Bachelorstudiengang Maschinenwesen besteht an der Technischen Universität München kein verwandter Studiengang. Beim Wechsel von einer anderen Universität an die Technische Universität München entscheidet der zuständige Prüfungsausschuss über die Verwandtheit des Studienganges aufgrund der Prüfungs-/Studienordnung der betreffenden Hochschule.

Masterstudiengang

Ob Ihr derzeitiger Masterstudiengang verwandt ist, prüft die Abteilung Bewerbung und Immatrikulation im Zuge Ihrer Bewerbung.

Wie und wo stelle ich den Antrag auf Anerkennung?

Siehe bitte unter dem Punkt Anerkennung.

Wie funktioniert der Übergang vom Bachelor Maschinenwesen in einen Masterstudiengang?

Wenn Sie den Bachelorstudiengang Maschinenwesen bei uns an der Fakultät studieren/abgeschlossen haben und planen einen Masterstudiengang bei uns zu studieren, finden Sie im Folgenden Informationen zum Übergang Bachelor→ Master.

Transcript of Records

Was ist das Transcript of Records (ToR)?

Das Transcript of Records (ToR) muss alle Leistungen enthalten, die im Rahmen eines Studiengangs erbracht wurden (§ 26 Abs. 3, S.2 APSO; für den Master siehe Passus zu Zusatzfächern in der Bachelormustersatzung § 46 b Abs. 2).

Dazu gehören auch sämtliche, über die Mindestzahl der in Wahlmodulen verpflichtend zu erreichenden Credits hinausgehenden, während des Studiums erworbenen Zusatzleistungen, die im Rahmen eines späteren Masterstudiengangs anerkannt werden sollen.

Nicht dazu gehören Prüfungs- und Sonderauflagen, die Studierende in Verbindung mit der Zulassung zu einem Masterstudium erhalten haben.

Somit haben Studierende weder ein Antragsrecht für die Aufnahme zusätzlicher Module ins ToR noch ein Recht auf die Streichung von abgelegten Modulen.

Anerkennungen müssen als solche im ToR vermerkt sein, jedoch ohne Herkunftsnachweis.

TUMonline

Wo erhalte ich Hilfe bei Fragen zu TUMonline?

Wiederholungsprüfungen

Was sind Wiederholungsprüfungen?

Wiederholungsprüfungen sind nicht bestandene Prüfungen, zu denen Sie

  • angemeldet waren und nicht bestanden haben oder
  • angemeldet waren und nicht erschienen sind (Note 5,0).

Werde ich zu Wiederholungsprüfungen automatisch angemeldet?

Nein.

Alle Studierenden müssen sich zu ALLEN Prüfungen selbstständig in TUMonline über den Studienbaum anmelden.

Wie oft darf ich Prüfungen wiederholen?

Gemäß § 38 Abs. 2 FPSO müssen die Grundlagenprüfungen HM 1 und TM 1 bis zum Ende des 2. Fachsemesters bestanden sein und dürfen innerhalb dieser Frist nur einmal wiederholt werden.

Alle anderen Prüfungen können bis zum Bestehen wiederholt werden, sofern dabei der geforderte Studienfortschritt gemäß APSO § 10 eingehalten wird. Ausnahme Bachelorarbeit und Masterarbeit! Die Abschlussarbeit darf innerhalb des erforderlichen Studienfortschritts nur einmal wiederholt werden (Näheres unter Punkt "Abschlussarbeit").

Bitte beachten Sie hierzu ebenso den Punkt "Auflagen".

Zentrale Erfassung der Abgabe von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten

Welche Arbeiten sind von dieser Erfassung der Abgabe betroffen?

Alle wissenschaftlichen Abschlussarbeiten (Bachelor’s und Master’s Thesis). Ausgenommen hiervon sind Semesterarbeiten, diese werden wie gewohnt beim Themensteller/bei der Themenstellerin abgegeben.

Wie viele Exemplare meiner Thesis muss ich beim Prüfungsausschuss vorlegen?

Sie müssen zwei identische, gebundene Exemplare (Klebebindung) spätestens zum Ende Ihrer Abgabefrist beim jeweiligen Prüfungsausschuss vorlegen. Ein Exemplar wird zur Archivierung in den Ausschüssen einbehalten, das zweite Exemplar müssen Sie direkt bei der zuständigen Prüferin/dem zuständigen Prüfer abgeben.

Wo und wann kann ich die Exemplare meiner Abschlussarbeit abgeben?

Geben Sie die Exemplare bitte in Ihrem zuständigen Prüfungsausschuss ab (Bachelorprüfungsausschuss MW0011, Masterprüfungsausschuss MW0011a).

Die aktuellen Öffnungszeiten der Ausschussbüros zur Erfassung der Abgabe finden Sie auf der Seite für Ansprechpartner.

Wenn das zuständige Büro nicht besetzt ist, vertreten sich Bachelor- und Masterbüro für die Annahme. Sollte der Abgabetermin auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag fallen, verschiebt sich die Abgabe auf den folgenden Werktag.

Gibt es Mindestanforderungen an die Formatierung?

Ja, hier finden Sie eine Zusammenfassung.

  • Bindung: Fest gebundene Klebebindung (keine Lochbindung, Ringbindung bzw. Spiralbindung)
  • Buchrücken: Name des/der Verfasser/in aufgedruckt oder dauerhaft befestigt (z.B. Text mit breitem Klebeband aufgeklebt)
  • Sprache: Für die Angaben auf dem Deckblatt soll die Sprache verwendet werden (deutsch oder englisch), in der die Arbeit verfasst wurde. Bei deutschen Arbeiten auch den englischen Titel mit aufführen.

Was ist wenn der Lehrstuhl andere Vorgaben erteilt als die Ausschüsse?

Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Mindestanforderung an die Bindung, das Titelblatt (erstes innenliegendes Druckblatt), sowie an die eidesstattliche Versicherung erfüllen. Das Cover Ihrer Arbeit kann wie gewohnt in Zusammenarbeit mit Ihrem betreuenden Lehrstuhl gestaltet werden.

Auch bei digitaler Abgabe der Abschlussarbeit am Lehrstuhl sind zwei schriftliche, gebundene Exemplare fristgerecht zur Erfassung der Abgabe beim entsprechenden Ausschussbüro vorzulegen.

Zeugnis

Wie beantrage ich mein Bachelor/Master-Zeugnis?

Nach Verbuchung der Note Ihrer Abschlussarbeit (wenn auch Ihre letzte Leistung erbracht ist) senden wir Ihnen eine E-Mail mit folgender Bitte:

  1. Kontrollieren Sie Ihren Leistungsnachweis auf Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere die Titel der wissenschaftlichen Arbeiten.
  2. Wenden Sie sich mit möglichen Korrekturwünschen wieder an den zuständigen Prüfungsausschuss. Auch wenn keine Korrektur vorgenommen werden muss, benötigen wir eine positive Rückmeldung von Ihnen. Ohne diese können Ihre Zeugnisdaten nicht übermittelt werden.

Wie lange dauert die Fertigstellung der Abschlussdokumente?

Ca. 4 - 6 Wochen nach Beantragung bei den Zentralen Prüfungsangelegenheiten (nicht Prüfungsausschuss!) in Garching. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der TUM Seite zu "Abschlussdokumenten".

Wann erhalte ich frühestens mein Zeugnis?

Wenn im Bachelor-Studium 180 Credits und im Master-Studium 120 Credits gemäß der jeweiligen FPSO erbracht sind.

Bei angemeldeten Zusatzfächern wenden Sie sich bitte vor der Zeugniserstellung an Ihren zuständigen Prüfungsausschuss.

Welche Zeugnisunterlagen erhalte ich nach meinem Abschluss?

  • Zeugnis = Certificate
  • Urkunde = Diploma
  • Diploma Supplement
  • Transcript of Records
  • Grading Tabelle

Ich wurde benachrichtigt, dass mein Zeugnis fertig ist. Wo kann ich es abholen?

Zentrale Prüfungsangelegenheiten, Campus Garching
Boltzmannstr. 17/III
85748 Garching
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 8.30 - 12.00 Uhr und Mi 13.00 - 16.30 Uhr

Ist auf dem Zeugnis erkennbar, wie viele Semester ich für den Abschluss benötigt habe?

Nein.

Auf dem Zeugnis steht keine Semesterzahl. Das Datum der letzten Leistung (Abgabe der Abschlussarbeit/Vortragsdatum, wenn dieser nach der sechsmonatigen Bearbeitungszeit stattfand oder letzte Prüfung) ist das Zeugnisdatum.

Im Bachelorstudium kann die letzte Leistung auch die Anerkennung des Industriepraktikums sein.

Wo muss ich mein Bachelorzeugnis vorzeigen?

Für Abschlüsse ab Januar 2015 ist ein Vorzeigen des Bachelorzeugnisses bei der Abteilung Bewerbung und Immatrikulation NICHT mehr notwendig, die Übermittlung erfolgt dann automatisch über TUMonline. Sie können die korrekte Übermittlung auch über Ihren Master-Bewerbungsstatus in TUMonline überprüfen (grüner Haken bei BU=Bewerbungsunterlagen). Sollte Ihr Bewerbungsstatus nicht positiv sein, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Bewerbung und Immatrikulation.

Ist auf dem Zeugnis erkennbar, wie oft ich eine Prüfung abgelegt habe?

Nein.

Im Zeugnis selbst wird ausschließlich die Note Ihrer Abschlussarbeit, sowie die Gesamtnote aufgeführt.

Zusatzfächer

Zusatzfächer = Fächer?

Zusatzfächer sind Fächer, die für das Bachelor-/Masterstudium nicht verwendet werden. Die Bewertung und die Credits der Zusatzfächer sind für die Notenberechnung nicht relevant und fließen nicht in die Gesamt-Creditzahl ein.

Können Zusatzfächer aus dem Bachelor-Studium auf das Master-Studium anerkannt werden?

Ja, auf Antrag beim Masterprüfungsausschuss (siehe auch Punkt Anerkennung).

Müssen die Zusatzfächer bestanden sein?

Nein.

Nichtbestandene Zusatzfächer werden im Zeugnis nicht aufgeführt.

Welche Leistungen können im Zeugnis als Zusatzfächer aufgeführt werden?

Alle an der TUM erbrachten Prüfungen, die nicht für den Studienabschluss verwendet werden.

Werden die Zusatzfächer in meinen Zeugnisdokumenten aufgeführt?

Ja.

Im Transcript of Records (Beilage zum Zeugnis) stehen in strukturierter Form alle erbrachten Prüfungsleistungen.

Können Fächer als Zusatzfächer anerkannt werden?

Nein.