Neue Doktoranden am Lehrstuhl für Thermodynamik

Seit dem Jahreswechsel sind drei neue Doktoranden zu uns gestoßen.

Nach der sehr erfolgreichen langjährigen Zusammenarbeit im Rahmen von BigCCS (www.bigccs.no) ist der Lehrstuhl für Thermodynamik auch Forschungspartner im norwegischen Forschungsprogramm NCCS (www.nccs.no) zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (CCS), das auf das BigCCS folgt. Florian Franke wird im Rahmen der neuen Kooperation die Flammendynamik in axial gestuften Gasturbinenbrennkammern untersuchen, die für den Einsatz von Wasserstoff in Gasturbinen besonders vielversprechend sind.

Jan-Andre Rosenkranz und Stephen Gitau werden unser Team verstärken, das sich mit hochfrequenten Verbrennungsschwingungen beschäftigt. Im Rahmen eines vom BMWi und von Siemens finanzierten Projektes (RoBoFlex) werden sie die Dynamik von Strahlflammen erforschen, die in künftigen Generationen von Gasturbinenbrennkammern eingesetzt werden. Das Ziel ist die Identifikation und Modellierung der bei diesem Flammentyp spezifisch auftretenden zusätzlichen Antriebsmechanismen.