Neuer Kran für die Versuchshalle


Anlieferung am frühen Morgen

Für den Einbau ist bei beengten Platzverhältnissen Fingerspitzengefühl erforderlich.

Nachdem 2019 der bisherige 12,5t Hallenkran in der Versuchshalle des utg altersbedingt stillgelegt werden musste, waren die Arbeiten im alten Hallenbereich rund um die Stranggieß- und Kernschießanlage stark beeinträchtigt. Ein neuer Kran musste her. In Zusammenarbeit mit dem Staatshochbauamt und dem technischen Betrieb der TUM war schnell klar, dass wir eine Spezialanfertigung benötigen. Bei der Firma ABUS wurde eigens für die Erfordernisse der alten utg Versuchshalle ein neuer Laufkran gebaut.

In der KW 6 war es endlich soweit, der langersehnte neue Hallenkran war auf dem Weg zum utg. In mehreren Tagen Arbeit wurde zunächst das alte Stück demontiert und dann der neue Kran durch die Mannschaft von Kran- und Fördertechnik Kloiber montiert. Durch die beengten Platzverhätnisse rund um die Versuchsanlagen war hier Millimeterarbeit gefragt.

Unser Dank für die zügige Umsetzung geht an alle Beteiligten des StBAM2, des technischen Betriebs der TUM, sowie die Firmen Kran- und Fördertechnik Kloiber sowie ABUS.