Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für Thermodynamik im Sommersemester 2020

Da Präsenzveranstaltungen an der TUM wahrscheinlich frühestens gegen Ende des Sommersemesters wieder werden stattfinden können, ändern wir die Lehrkonzepte dahingehend, dass ein Studium von zuhause aus möglich ist:

Die Vorlesungen und Übungen Thermodynamik II, Verbrennung, Energieoptimierung für Gebäude und Solar Engineering werden an den regulären Terminen in Form von Videos zum Download zur Verfügung gestellt. Dazu wird die Möglichkeit zu Chats und zu Videochats bestehen. Die Vorlesung Kraftfahrzeug-Klimatisierung/Kältetechnik und das Praktikum Steuerung und Messwerterfassung mit LabVIEW sollen beide gegen Ende des Semesters in angepasster Form als Blockveranstaltung stattfinden.

 

SoTiC 2020

Symposium on Thermoacoustics in Combustion:

Industry meets Academia

September 14th - 17th, 2020

Technical University of Munich - Campus Garching

Garching Germany

SoTiC 2020 website:
 https://go.tum.de/048360

COVID-19:

Despite the current massive spread of the coronavirus SARS-CoV-2, we have not yet completely given up hope that SoTiC 2020 can take place as planned. If this should not be possible, the symposium will be postponed either to spring 2021 or by a whole year.

Please note that the deadline for submission of Extended Abstracts has been postponed by 10 weeks to June 28, 2020 and the further schedule was adjusted accordingly.

 

Herzlich willkommen am Lehrstuhl für Thermodynamik

Die technische Thermodynamik ist ein integraler Bestandteil der Energietechnik, der Luft- und Raumfahrt, der Antriebs- und Fahrzeugtechnik sowie der industriellen Prozesstechnik. Im besten Sinne interdisziplinär stellt die Thermodynamik ingenieurwissenschaftliche Grundlagen und die Methoden der Analyse und Vorhersage von energetischen und stofflichen Umwandlungen bereit, die zum Entwurf und zur Optimierung von ökologisch wie ökonomisch nachhaltigen Lösungen in diesen Bereichen erforderlich sind.

Forschung und Lehre am Lehrstuhl für Thermodynamik haben darum einen interdisziplinären, ingenieurtechnischen Charakter und setzen sich aus Elementen der Thermodynamik, der Fluidmechanik, der Wärme- und Stoffübertragung, der Akustik, der chemischen Reaktionskinetik sowie der Systemdynamik zusammen. Durch die große Breite des internationalen Forschungsnetzwerks des Lehrstuhls für Thermodynamik ergibt sich für Doktoranden und die in deren Projekte einbezogenen Studenten ein besonders interessantes und vielfältiges Lern- und Arbeitsumfeld.

Die vom Lehrstuhl für Thermodynamik angebotenen Lehrveranstaltungen reichen deshalb von der Grundausbildung des Ingenieurs mit den Grundbegriffen der Thermodynamik bis hin zu spezialisierteren Vorlesungen im Masterstudium. In anspruchsvollen Studien- und Abschlussarbeiten können interessierte Studierende das wissenschaftliche Arbeiten erlernen. Zur Vorbereitung auf die Zeit nach dem Studium werden Praktika für Kleingruppen angeboten, um an konkreten Aufgabenstellungen die projektbezogene Arbeitsweise des Ingenieurs einzuüben.