e-LEArNing – Lean-Schulung für KMU via e-Learning

Ziel des Forschungsprojektes e-LEArNing ist es, den Transfer von Sach- und Methodenwissen zum Thema Lean Logistics in kleine und mittelständische Unternehmen in Bayern zu unterstützen und die Unternehmen in ein gemeinsames Netzwerk einzubinden. Das Projekt zielt darauf ab, sowohl dem Manager als auch dem Planer und operativen Mitarbeiter ein Verständnis für die Lean-Philosophie im Bezug auf Logistik zu vermitteln.

Ausgangssituation

Lean Production oder Lean Management wird oft als „zweite Revolution in der Automobilindustrie“ bezeichnet. Hierunter versteht man eine Unternehmens- und Produktionsphilosophie, die die Wünsche des Kunden in den Mittelpunkt stellt und darauf abzielt, wertschöpfungsorientiert und verschwendungsarm zu arbeiten. Die Überlegenheit eines auf Lean ausgerichteten Produktionssystems wurde in der Vergangenheit eindrucksvoll mit Zahlen belegt. Lean-Aktivitäten der großen Unternehmen erstrecken sich heutzutage bis über die Organisationsgrenzen hinaus. Alle Lieferanten in der Supply Chain sind somit aufgefordert auch ihre Prozesse „lean“ zu gestallten. Von dieser Forderung sind auch kleine und mittelgroße Zulieferbetriebe (KMU) betroffen.
Neben der Zufriedenstellung des Kunden bietet die Lean-Philosophie zahlreiche Potentiale zur Verbesserung der internen Unternehmensprozesse. Durch den Einsatz der Lean-Methoden lässt sich eine Stabilisierung der physischen Prozesse, eine Verkürzung der Durchlaufzeiten sowie eine Steigerung der Reaktionsfähigkeit auf externe Veränderungen erzielen. Zudem bringt die erfolgreiche Umsetzung eine Verbesserung der Qualität von Produkten und Prozesse sowie eine Erhöhung der Produktivität mit sich.

Im Rahmen des Forschungsverbundes ForLog sowie des daran anschließenden Forschungsprojektes LEAN:Log des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik wurden/werden Konzepte und Methoden zur möglichst verschwendungsarmen und wertschöpfungsorientierten Gestaltung von Produktions- und Logistikprozessen erarbeitet. Somit ist am Lehrstuhl fml ein breites Methodenwissen vorhanden, von welchem KMU profitieren können.

Zielsetzung

as Projekt „e-LEArNing – Lean-Schulung für KMU via e–Learning“ sieht einen ganzheitlichen Schulungsansatz vor, indem zum einen Schulungspakete für unterschiedliche Hierarchiestufen im Unternehmen angeboten werden und zum anderen zwischen verschiedenen Betrachtungstiefen gewählt werden kann.
Ziel des Projektes ist es, aktuelle Forschungsergebnisse rund um das Thema Lean Production und Lean Logistics in bayerische Unternehmen zu transferieren und ein Netzwerk zum Austausch über spezifische Fragestellungen zu schaffen. Über Online- sowie Präsenzschulungen sollen Mitarbeiter der teilnehmenden KMU über Grundlagen sowie die Anwendung gängiger Methoden aus dem Bereich Lean unterrichtet werden. Hierbei ist es ein zentrales Anliegen, Lerninhalte an den Ansprüchen der jeweiligen Zielgruppe (Vorwissen/Hierarchieebene) auszurichten und zu entwickeln.

Vorgehensweise

In einem ersten Schritt ist eine Anforderungsanalyse hinsichtlich der neun potenziellen Zielgruppen durchgeführt worden. Transferinhalte, unter anderem aus den Projekten ForLog und LEAN:Log, werden nun den einzelnen Zielgruppen auf Basis dieser Analyse  zugeordnet. Im Anschluss werden entsprechende Vermittlungsmedien ausgewählt und mit den Schulungsinhalten verknüpft. Zeitgleich wird die Online-Lehrplattform aufgebaut. Im nächsten Schritt werden spezifische Lehrunterlagen erarbeitet. In einer ersten Schulung werden dann Mitarbeiter der teilnehmenden Unternehmen über die Online-Plattform und in den vorgesehenen Präsenzterminen in Lean-Wissen und Lean-Methoden geschult. Parallel zur Schulung erfolgt eine Evaluierung der eingeleiteten Schulungsmaßnahmen durch die Teilnehmer, sodass die Schulungsinhalte kontinuierlich überarbeitet und an die Anforderungen der teilnehmenden Unternehmen angepasst werden können. Neben den Schulungen soll auch eine Basis zum Austausch der Unternehmen untereinander geschaffen werden. Hierzu dient ebenfalls die Online-Plattform als Austauschmedium. Des Weiteren werden regelmäßige Netzwerktreffen zum Anstoß des Kontaktes der Teilnehmer untereinander abgehalten. Dies dient zusätzlich dazu, ein persönliches Feedback zu generieren und sich über aktuelle Problemstellungen und Themen unter dem Schlagwort „Lean“ auszutauschen.

Projektpartner

  • BLSG
  • Büchl Entsorgungswirtschaft GmbH
  • CIM GmbH
  • DETEKTOR
  • imatech GmbH
  • Peri GmbH
  • REICHENBACH Antriebs- und Fördertechnik GmbH
  • trilogIQa
  • wi.logs

Förderung

  • Förderung durch den Europäischen Sozialfond
  • Projektträger Virtuelle Hochschule Bayern 

Ansprechpartner

Kontakt zum Lehrstuhl